Arbeitgeberpräsident Kramer kritisiert SPD-Kanzlerkandidaten

Foto: BDA/Chaperon

Kritik am Kanzlerkandidaten der SPD, Martin Schulz, hat der Präsident des Bundes Deutscher Arbeitgeberverbände (BDA), Ingo Kramer, geübt. Indem Schulz Fehler bei der vom sozialdemokratischen Kanzler Gerhard Schröder eingeführten Agenda 2010 diagnostiziere, rede er die "eigenen Erfolge der SPD" klein. Die Agenda habe "innerhalb weniger Jahre zu einer Halbierung der Arbeitslosigkeit in Deutschland geführt"."Die wirtschaftliche und soziale Lage schlechtzureden, um die eigenen Wahlchancen zu erhöhen, ist verantwortungslos und spielt letztlich nur...
Neue Landschaft NLPlus
Mit einem NEUE LANDSCHAFT PLUS Abonnement können Sie diesen und alle anderen exklusiven Artikel vollständig lesen!
Jetzt mehr erfahren Abo auswählen
Sie sind bereits NEUE LANDSCHAFT PLUS Abonnent?   Jetzt einloggen.

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe NEUE LANDSCHAFT 03/2017 .