Jake Hobson:

Schnittkunst im Garten - Gehölze fantasievoll formen

200 Seiten, 197 Farbfotos, 59 Zeichnungen, gebundene Ausgabe, Ulmer Verlag, Stuttgart 2013, 39,90 EUR (D, A), ISBN 978-3-3800178247.

Ich erfuhr nur den Titel des Buches und mein erster Gedanke war: "Noch ein Buch über Pflanzenschnitt!" - das Fünfte welches in den letzten beiden Jahren auf meinen Tisch gelegt wurde. Öde, denn es war nichts Neues zu erwarten. Mister Hobson sollte es schwer mit mir haben, aber es kam anders.

Das Buch ist ein buchstäbliches Muss für jeden Landschaftsgärtner und jeden Gärtner, der etwas auf sich hält. Ich versichere Ihnen, Sie haben noch nichts dergleichen in den Händen gehalten und gesehen und gelesen. Hier geht es nicht um die Fragen: "Wie, wann und warum schneide ich Pflanzen?", sondern in diesem Buch steht das Künstlerische, das Design im Vordergrund.

Unterstützt von brillanten Landschafts- und Detailaufnahmen aus verschiedenen Landesteilen Englands und der Welt werden die Schnittkunst einzelner Gartenbauepochen vorgestellt und erklärt. Ein Buch zum Lernen, Nachmachen und Staunen. Es hebt sich erstaunlich von anderen Gartenbüchern ab. Das liegt zum Teil an der recht jugendlich erfrischenden Schreibweise des jungen Autors und zum anderen Teil an der ausdruckstarken Bebilderung.

In sechs Kapiteln wandert der Leser durch das Thema Schnitt: Formschnitt, Wolkenschnitt, Hecken, Niwaki, Dekorativer Schnitt und Kreativschnitt. Die Erklärung einzelner Begriffe würde jetzt hier zu weit führen. Ich kann an dieser Stelle nur raten: Versuchen Sie an dieses Buch zu kommen und genießen Sie es.

Uwe Bienert

NL-Stellenmarkt

Relevante Stellenangebote
Gärtner*in oder Forstwirt*in mit Spezialaufgaben..., Düsseldorf  ansehen
mehrere Baumpflegerinnen bzw. Baumpfleger (w/m/d), Kassel  ansehen
Alle Stellenangebote ansehen

Ausgewählte Unternehmen
LLVZ - Leistungs- und Lieferverzeichnis

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de

Redaktions-Newsletter

Aktuelle GaLaBau Nachrichten direkt aus der Redaktion.

Jetzt bestellen