Maschinen, Stoffe, Verfahren

Im Ladeschrank bis zu 20 Akkus über Nacht parallel aufladen

Morgens vor der Arbeit verlässlich zu wissen, dass alle Akkus über Nacht vollständig geladen und die Geräte damit einsatzbereit sind - das ein wichtiges Kriterium für die Nutzung der leisen, abgasfreien Technik. Diese Verlässlichkeit bietet Stihl mit dem neuen Akku-Ladeschrank, der in Kooperation mit der Firma Kesseböhmer entwickelt wurde.

Der Schrank ermöglicht es, bis zu 20 Akku-Packs aus dem Stihl AkkuSystem AP beispielsweise über Nacht an einer zentralen Stelle zu laden. Hierfür kann er je nach Bedarf mit Standard- oder auch mit Schnellladegeräten ausgestattet werden. Auch rückentragbare AR-Akkus können hier geladen werden. Dabei stellt das intelligente Lastmanagement verlässlich sicher, dass alle angeschlossenen Akkus am nächsten Arbeitstag vollständig aufgeladen und einsatzbereit sind. So steht dem sofortigen Start am Morgen nichts im Wege. Die Inbetriebnahme des Schranks ist denkbar einfach: Er wird via Steckdose am normalen Hausanschluss betrieben - eine zusätzliche Elektro-Installation ist nicht erforderlich. Über die ganze Werkstatt verstreute Ladegeräte und Akkus gehören dank des Schranks der Vergangenheit an.

Und auch an den Diebstahlschutz wurde gedacht. Der Schrank kann abgeschlossen werden, sodass die Akkus vor unbefugtem Zugriff geschützt sind.

NL-Stellenmarkt

Relevante Stellenangebote
Ingenieur/-in für den Garten- und Landschaftsbau /..., Berlin  ansehen
Bachelor Eng. oder Ingenieur (w/m/d)..., Koblenz  ansehen
Bauleiter (m/w/d) im Bereich Garten- und..., München  ansehen
Alle Stellenangebote ansehen

Ausgewählte Unternehmen
LLVZ - Leistungs- und Lieferverzeichnis

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de

Redaktions-Newsletter

Aktuelle GaLaBau Nachrichten direkt aus der Redaktion.

Jetzt bestellen