Ausgegraben

Desinformation war über Jahrhunderte ein klassisches Feld der Geheimdienste, ...

von:

... inzwischen scheint es immer mehr zu einem Hobby gelangweilter Internetnutzer geworden zu sein. Faktenchecker haben in diesem Jahr eine deutliche Zunahme der Falschmeldungen registriert. Viele werden in privaten Gruppen oder Chats verschickt und weitergeleitet. Die Öffentlichkeit wird erst spät darauf aufmerksam. Bis dahin haben sie ihre Wirkung bereits getan.

Die fettesten Lügen des Monats November waren: US-Botschafter Richard Grenell hätte Deutschland als „USProtektorat“ bezeichnet, Vergewaltigungen durch „Zuwanderer“ seien „explodiert“. Asylbewerber würden im
Rhein-Neckar-Kreis kostenlos mit Bus und Bahn fahren und Trump habe die Republikaner 1998 als die „dümmste
Gruppe von Wählern“ bezeichnet. Falsch auch: In einer kalifornischen Stadt seien Bienen durch 5G-Masten gestorben.

Gar nicht so ungeschickt erfunden. Selbst der Kabarettist Dieter Nuhr ist schon darauf hereingefallen und hat
Desinformationen in sein Bühnenprogramm aufgenommen. Ich habe deshalb den kostenfreien Newsletter von Correctiv.Faktencheck auf der Webseite correctiv.org abonniert. Alle vier Tage bekomme ich sämtliche kursierenden Fake News und die Ergebnisse ihrer Überprüfung frei Haus. Natürlich ist es nervig, das alles zu lesen, aber Sie sollen mich künftig nicht Christian Nuhr nennen müssen.

Christian Münter

NL-Stellenmarkt

Relevante Stellenangebote
Ingenieur/-in (m/w/d) Fachrichtung..., Bruchsal  ansehen
Fachkraft (m/w/d) aus dem Bereich..., Osterholz-Scharmbeck  ansehen
Fachkraft (m/w/d) aus dem Bereich..., Osterholz-Scharmbeck  ansehen
Alle Stellenangebote ansehen
 Christian Münter
Autor

Leitender Redakteur

NEUE LANDSCHAFT

Ausgewählte Unternehmen
LLVZ - Leistungs- und Lieferverzeichnis

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de

Redaktions-Newsletter

Aktuelle GaLaBau Nachrichten direkt aus der Redaktion.

Jetzt bestellen