Der Kommentar

GaLaBau: 18,7 Prozent Auftragsplus

von:

Und schon wieder eine Erfolgsmeldung für die Branche. Allein in den Monaten Juli und August 2015 hat der Garten- und Landschaftsbau über 18 Prozent mehr Aufträge, ein unglaublicher Wert. Zu finden war dieser Wert beim Internetportal "MyHammer". Noch bessere Werte hatten Dachdecker mit 27,2 Prozent und Bau- und Erdarbeiten (was immer das sein mag) mit 23 Prozent. Erst nach langem studieren der Pressemitteilung wurde klar, dass in den Monaten Juli und August die Zahl der Anfragen beim Handwerksportal für Leistungen im Garten- und Landschaftsbau um 18,7 Prozent höher sind als im Jahresdurchschnitt. Es also nur um eine Darstellung von Jahreszyklen ging und nicht um Veränderungen im Branchenumsatz. Die Nutzer des Portals haben in den Monaten März bis September mehr Zeit und Interesse eine Handwerkeranfrage ins Netz zu stellen.

Das restliche Jahr über passiert deutlich weniger. "MyHammer" wird als der Marktführer unter den Online-Handwerkerbörsen geführt. Es sollen hier bis zu 3.400 Ausschreibungen und 14.000 Angebote täglich abgewickelt werden. Natürlich habe ich jetzt auch eine Ausschreibung gemacht. In etwa zwei Minuten war ich fertig: Kronenpflege und Totholzbeseitigung an sieben großen Eichen. Ich bin gespannt, ob es Angebote gibt und ob diese Angebote günstiger sind, als der Baumpfleger meines Vertrauens. Auch habe ich nachgeschaut, welche Art von Unternehmen hier Leistungen anbietet. Überwiegend gibt es Kleinstunternehmen mit ein bis drei Mitarbeitern. Aber es gibt auch Betriebe mit über 20 Mitarbeitern, die anerkannter Ausbildungsbetrieb sind und einen guten Eindruck machen.

Nun will ich nicht sagen, solchen Portalen gehört auch im Landschaftsbau die Zukunft, sicher nicht. Aber verboten gehören sie eben auch nicht. Gerade der Landschaftsbau hat sich in Deutschland im Bereich der Pflasterarbeiten wegen eines vermeintlichen Schutzes des Straßenbaus durch die Handwerksordnung sehr gut entwickelt. Landschaftsgärtner sind es gewohnt, sich in einem liberalen Markt dem Wettbewerb zu stellen. Das gilt nicht nur für den Wettbewerb mit einem manchmal etwas trägen Bauhandwerk. Das gilt auch für Anfragen aus einem Niedrig-Preis-Segment bei "MyHammer". Weitere Portale und Apps werden kommen, egal ob es die Taxi-App ist oder der Putzhilfevermittler. Auch für Dienstleistungen im Garten die durch Apps und Portale vermittelt werden, gibt es ein Angebot und das ist aus Sicht der Kunden und aus Sicht einer funktionierenden Marktwirtschaft gut. Es muss ja nicht ihr Kunde sein. Ich jedenfalls habe das erste Angebot aus dem Netz für meine Totholzpflege schon bekommen. Innerhalb von zwei Stunden, das ist doch was, oder?

NL-Stellenmarkt

Relevante Stellenangebote
Projektleiter*in (m/w/d) gesucht!, Gronau-Epe  ansehen
Gärtnermeisters / Technikers (m/w/d) als..., Baden Baden  ansehen
Garten- und Landschaftsbauer*in (m/w/d) , Mannheim  ansehen
Alle Stellenangebote ansehen
Prof. Dipl.-Ing. (FH) Martin Thieme-Hack
Autor

Hochschule Osnabrück, Fakultät A&L

Hochschule Osnabrück University of Applied Sciences

Ausgewählte Unternehmen
LLVZ - Leistungs- und Lieferverzeichnis

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de

Redaktions-Newsletter

Aktuelle GaLaBau Nachrichten direkt aus der Redaktion.

Jetzt bestellen