Ein Masterplan für Klimaresilienz

von:

Berlins Volkspark Hasenheide wird als eine der ersten großen Parkanlagen in Deutschland klimaresilient umgebaut. Im Mittelpunkt steht der zum Teil sehr alte Baumbestand des rund 50 ha großen Parks, der durch Hitze, Trockenheit und große Nutzungsintensität des Geländes bereits zu 64 Prozent geschädigt ist. Besonders betroffen sind Birken, Buchen, Linden und Ahorne. Der Bund hat für den Umbau 4,95 Millionen Euro aus der Förderprogramm "Anpassung urbaner Räume an den Klimawandel" zur Verfügung gestellt. Dr. Dorothea Hokema und Andreas Kurths vom Straßen- und Grünflächenamt Berlin-Neukölln stellen den neuen Pflege- und Entwicklungsplan (PEP) für die Hasenheide vor, der als Masterplan dient und Grundlage für die Ausführungsplanung ist. (Seiten 2 bis 8)

Der bundesweite Ausbau der Radverkehrsinfrastruktur und der damit verbundenen Forderung nach einem intensivierten Winterdienst auch für Radwege bringt die Gefahren des Streusalzeinsatzes für Deutschlands Straßenbäume wieder auf die Agenda. Problematisch für die Bäume kann auch die Einleitung des mit Tausalz versetzten Schmelzwassers in die mit Rigolen verbauten Wurzelräume von Straßenbäumen sein. Die Verantwortlichen der Freien und Hansestadt Hamburg haben sich deshalb das vor zehn Jahren veröffentlichte Streusalzmonitoring 2007-2011 wieder vorgenommen, um die damals gewonnenen Erkenntnisse für die heutige Zeit zu nutzen. (Seiten 13 bis 19)

Auf den 38. Osnabrücker Baumpflegetagen kam es zu teils hitzigen Diskussionen. Dabei ging es um die neuesten Forschungsergebnisse über die Verkehrssicherheit von Zwieseln. Bisher galten Querschnittsveränderungen am Achselholz der Stämmlinge von V-Zwieseln als akute Bruchstellen. Doch die Forschung widerlege, dass von V-Zwieseln eine erhöhte Bruchgefahr ausgehe, sagte Prof. Dr. Steffen Rust von der Hochschule für Angewandte Wissenschaft und Kunst (HAWK) in Göttingen, der einen Feldversuch mit über 1000 Zwieseln unternommen hatte. "Die Leitkultur der Praxis schürt unnötige Angst vor Zwieseln", mahnte der Experte für Baumpflege, Baumkontrolle, Baumbiologie und Botanik. Doch mancher im Publikum verteidigte die bisher gängige Sichtweise. (Seite 24)

Ihr Christian Münter

NL-Stellenmarkt

Relevante Stellenangebote
Bauleiter (m/w/d) im Bereich Garten- und..., München  ansehen
Sachbearbeiter*in Übergreifende Planung, Ausgleich..., Kiel  ansehen
Gärtnermeister/-in (m/w/d), Berlin  ansehen
Alle Stellenangebote ansehen
 Christian Münter
Autor

Leitender Redakteur

NEUE LANDSCHAFT

Ausgewählte Unternehmen
LLVZ - Leistungs- und Lieferverzeichnis

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de

Redaktions-Newsletter

Aktuelle GaLaBau Nachrichten direkt aus der Redaktion.

Jetzt bestellen