Österreich öffnet Bundesgärten für Urban Gardening

Österreichs Landwirtschaftsminister Andrä Rupprechter hat zwei ausgewählte Bundesgärten, den Augarten und den Burggarten in Wien, sowie die Gartenbauschule Schönbrunn für das Urban Gardening geöffnet. Er lud alle Einwohner der Hauptstadt ein, dort Blumen-, Kräuter- und Gemüsebeete zu pflanzen.

Zum Auftakt des Projekts "Mach dein Leben zum Green Event - pflanzen, pflücken, lernen" entstehen im Augarten unter Federführung der Hochschule für Agrar- und Umweltpädagogik sowie der Österreichischen Bundesgärten 80 Beete auf rund 1200 m2. Sie Die sind mit nachhaltigem Holz der Österreichischen Bundesforsten umzäunt und werden an Interessierte verlost. Jedes Beet kann eine fünfköpfige Familie eine Saison lang mit frischem Gemüse versorgen.

Das Ministerium stellt jedem Urban Farmer ein Starterpaket mit Gartenausrüstung wie Samen, Rechen und Schaufel zur Verfügung. Die Wiener könnten nun "die biologische Vielfalt buchstäblich selbst in die Hand nehmen", erklärte der Landwirtschaftsminister anlässlich des Projektstarts. Trends wie Urban Gardening und City Farming brächten mehr Pflanzen in die Städte und verbesserten die Lebensqualität. Außerdem seien ökologisch gepflegte Gärten ein Paradies für Nützlinge. Wer der zwei Bundesgärten und die Gartenbauschule Schönbrunn besucht, erhält ausführliche Informationen über das Gärtnern im urbanen Raum. cm

Österreichs Landwirtschaftsminister Andrä Rupprechter hat zwei ausgewählte Bundesgärten, den Augarten und den Burggarten in Wien, sowie die Gartenbauschule Schönbrunn für das Urban Gardening geöffnet. Er lud alle Einwohner der Hauptstadt ein, dort Blumen-, Kräuter- und Gemüsebeete zu pflanzen.

Zum Auftakt des Projekts "Mach dein Leben zum Green Event - pflanzen, pflücken, lernen" entstehen im Augarten unter Federführung der Hochschule für Agrar- und Umweltpädagogik sowie der Österreichischen Bundesgärten 80 Beete auf rund 1200 m2. Sie Die sind mit nachhaltigem Holz der Österreichischen Bundesforsten umzäunt und werden an Interessierte verlost. Jedes Beet kann eine fünfköpfige Familie eine Saison lang mit frischem Gemüse versorgen.

Das Ministerium stellt jedem Urban Farmer ein Starterpaket mit Gartenausrüstung wie Samen, Rechen und Schaufel zur Verfügung. Die Wiener könnten nun "die biologische Vielfalt buchstäblich selbst in die Hand nehmen", erklärte der Landwirtschaftsminister anlässlich des Projektstarts. Trends wie Urban Gardening und City Farming brächten mehr Pflanzen in die Städte und verbesserten die Lebensqualität. Außerdem seien ökologisch gepflegte Gärten ein Paradies für Nützlinge. Wer der zwei Bundesgärten und die Gartenbauschule Schönbrunn besucht, erhält ausführliche Informationen über das Gärtnern im urbanen Raum. cm

NL-Stellenmarkt

Relevante Stellenangebote
Stadt- und Regionalplaner*in, Brake  ansehen
Bezirksleitung Pflegebezirk für das Garten-,..., Düsseldorf  ansehen
Professur (W2) für das Lehrgebiet Wald- und..., Göttingen  ansehen
Alle Stellenangebote ansehen

Ausgewählte Unternehmen
LLVZ - Leistungs- und Lieferverzeichnis

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de

Redaktions-Newsletter

Aktuelle GaLaBau Nachrichten direkt aus der Redaktion.

Jetzt bestellen