Schaugarten schlägt Brücke zwischen Kultur und Natur

Landesgartenschau Eutin: Produkte der ACO-Gruppe kreativ einbezogen

Seit der Eröffnung der Landesgartenschau in Eutin stehen dem Publikum auf dem etwa 27 Hektar großen Areal auch die ACO-Kulturgärten offen. Sie sollen nach dem Willen der Veranstalter mit Lesungen, Theater und Musikdarbietungen ein verbindendes Element zwischen der Gartenschau und dem Kulturangebot der Stadt Eutin sein.

Musik, Literatur und Kunst erlebbar machen

Die sechs Themengärten beruhen auf dem Konzept, Musik, Literatur und Kunst in Gartenkompositionen umzusetzen und erlebbar zu machen. Bereits 2015 wurde dafür der Wettbewerb "Kulturgärten" von der Landesgartenschau eGmbH, den Neuen Eutiner Festspielen und dem Bund Deutscher Landschaftsarchitekten ausgeschrieben. Studierende der Landespflege, Garten- und Landschaftsarchitektur sowie der Landschaftsplanung hatten die Möglichkeit, ihr Konzept einzureichen. Neben der Größe von jeweils 260 Quadratmetern sollten sich die Themengärten mit in Schleswig-Holstein beheimateten Komponisten oder Literaten und ihren Werken beschäftigen. Im April letzten Jahres wurde in Kooperation von ACO und der Landesgartenschau ein Workshop mit den Studenten der Siegerentwürfe durchgeführt. Ziel war es, gemeinsam mit Vertretern der ACO-Gruppe, des Bundes Deutscher Landschaftsarchitekten, der Büro A24 Landschaftsarchitektur sowie der Landesgartenschau Eutin 2016 die Realisierung der ACO-Kulturgärten zu erörtern. Die kreative Einbeziehung von Produkten der ACO-Gruppe in die einzelnen Gartenentwürfe stand dabei auch im Fokus.

Zwei der Entwürfe gehen besonders kreativ mit ACO-Produkten um. In dem Garten "Eutin serviert Kultur" verwandelten die Berliner Studenten Tobias Glahn und Arthur Sawatzky Elemente des Straßenablaufs ACO Combipoint in Sitzgelegenheiten.

In dem Garten "Komposition", den die Studenten Thomas Reimann und Stephan Rost aus Hannover entworfen haben, erleben die Besucher in einer Blackbox die Oper "Der Freischütz" von Carl Maria von Weber visuell und auditiv.

Für die visuelle Darstellung wurden 420 ACO-Kunststoffrinnen in den Boden eingebracht, die die Amplitude der Oper abbilden. Diese richten sich in ihren atmosphärischen Darstellungen an den vier Sequenzen und ihren unterschiedlichen Stimmungen aus: von mystisch-dunkel bis fröhlich-leicht. Die Ausschläge der Amplitude schaffen Räume für Bepflanzungen und Klanginstallationen.

NL-Stellenmarkt

Relevante Stellenangebote
Assistentin / Assistent (m/w/d) für Bausoftware..., Freising  ansehen
Gärtner/in (m/w/d) für den Bereich..., Velbert  ansehen
Mitarbeiter/in (w/m/d) mit Hochschulbildung für..., Heidelberg  ansehen
Alle Stellenangebote ansehen

Klimawandel-Seminar für GaLaBau-Betriebe

Die innovativen und vielfältigen Gartenentwürfe dienen aber auch als Basis für sechs Bühnen mit einer Größe von rund fünf Quadratmetern. Auf ihnen gibt es während der Dauer der Gartenschau regelmäßig Literatur- oder Lyrik-Lesungen, Musik von Solokünstlern, Stationentheater und Kleinkunst. Auch dort kommen ACO Combipoints zum Einsatz, als Sitzmöglichkeiten für die Gäste. Mit dem Seminar "Klimawandel: Herausforderung für die Zukunft urbaner Räume" bot ACO Unternehmen und Architekten aus dem Bereich Garten- und Landschaftsbau am 14. Juni in der Orangerie (Küchengarten) ein weiteres Highlight im Rahmen der Landesgartenschau. Dazu wurden hochkarätige Referenten eingeladen. So referierte Dr.-Ing. Elke Kruse, Landschaftsarchitektin und wissenschaftliche Mitarbeiterin der HafenCity Universität Hamburg, über das Thema "Wassersensible Stadt- und Freiraumentwicklung". Dipl.-Ing. Wolfram O. Munder, Landschaftsarchitekt und Partner des Büros Munder und Erzepky Landschaftsarchitekten BDLA, Hamburg, stellte die planerischen und bautechnischen Herausforderungen beim Bau der Kreisfeuerwehrzentrale Tornesch (Kreis Pinneberg) dar. Gespannt waren die Seminarteilnehmer auch auf den Vortrag von Dr. Meeno Schrader, Diplom-Meteorologe und geschäftsführender Gesellschafter der WetterWelt GmbH, Kiel. Sein Thema: Klima im Wandel der Zeit. Dipl.-Ing. Michael Müller, ACO Tiefbau Vertrieb GmbH Leiter Geschäftsfeld Entwässerung, gab Auskunft zum Titel "Regenwasser leiten und begleiten". Bei einer Führung durch die Landesgartenschau konnten die Seminarteilnehmer einen Eindruck von den fünf unterschiedlich strukturierten Räumen des Geländes gewinnen.

Ausgewählte Unternehmen
LLVZ - Leistungs- und Lieferverzeichnis

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de

Redaktions-Newsletter

Aktuelle GaLaBau Nachrichten direkt aus der Redaktion.

Jetzt bestellen