Stihl

Selbstansaugende Wasserpumpen bieten hohe Förderleistung

Mit den Modellen WP 300 und WP 600 bietet Stihl zwei benzinbetriebene, selbstansaugende Wasserpumpen, die sich durch die große Ansaughöhe von 7 m und die hohe Förderkapazität von bis zu 616 (WP 300) beziehungsweise 1050 (WP 600) Litern pro Stunde auszeichnen.
Stihl Pumpentechnik
Mit den Modellen WP 300 und WP 600 bietet Stihl zwei selbstansaugende Wasserpumpen, die das schnelle und kostengünstige Auspumpen beispielsweise von Baugruben, aber auch von unter Wasser stehenden Kellern ermöglichen. Foto: Stihl

Damit ermöglichen sie Unternehmen in Bau und GaLaBau sowie Kommunen unter anderem das schnelle Auspumpen von Gruben auf Baustellen oder beim Teichbau. Aber auch für private Hausbesitzer sind die neuen Wasserpumpen von Stihl eine kostengünstige Lösung beispielsweise zur Bewältigung von Grundstücksüberschwemmungen oder unter Wasser stehenden Kellern. Dabei lässt sich die Förderleistung der Pumpen je nach Bedarf variieren und ein Saugkorb verhindert ihre Verstopfung. Außerdem sorgt ein Anti-Vibrations-System für eine angenehme Laufruhe.

Auch in puncto Qualität und Zuverlässigkeit überzeugen die Geräte: So bestehen die wesentlichen Bauteile der neuen Stihl-Wasserpumpen aus strapazierfähigem Gusseisen, was eine lange Lebensdauer auch bei Betrieb mit verschmutztem Wasser gewährleistet. Gleichzeitig schaltet der serienmäßige Ölmangel-Schutz den Motor bei zu niedrigem Ölstand automatisch ab und verhindert so zuverlässig dessen Beschädigung.

NL-Stellenmarkt

Relevante Stellenangebote
Bereichsleitung, Hannover  ansehen
Landschaftsarchitekt*innen/..., Karlsruhe  ansehen
Sachbearbeiter (m/w/d) für die Raumplanung , Cloppenburg  ansehen
Alle Stellenangebote ansehen

Ausgewählte Unternehmen
LLVZ - Leistungs- und Lieferverzeichnis

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de

Redaktions-Newsletter

Aktuelle GaLaBau Nachrichten direkt aus der Redaktion.

Jetzt bestellen