Weltneuheit:

Anbaukehrmaschine spart bis zu 72 Prozent Energie

Für die Umwelt, sowie im Hinblick auf Effizienz elektrifizieren immer mehr Kommunen, landwirtschaftliche Betriebe und Unternehmen Ihren Fuhr- und Maschinenpark oder planen für die Zukunft diese neuen Technologien ein. Die Laufleistung der elektrischen Trägerfahrzeuge hängt jedoch stark von den genutzten Anbaugeräten ab. Mit den neuen Sweezy Kehrmaschinen von der bema GmbH Maschinenfabrik sparen Anwender bis zu 72 Prozent Energie und können so die Einsatzzeit Ihres E-Trägerfahrzeuges deutlich verlängern.
bema Kehrmaschinen Anbaugeräte
Die neue bema Sweezy 580 Dual E ist die perfekte Kehrmaschine für elektrische Trägerfahrzeuge, wie Hoflader, Kommunalfahrzeuge, Kompaktschlepper oder Frontmäher. Foto: bema

Die bema Sweezy 580 Dual E ist die erste Anbaukehrmaschine mit direktem elektrischem Antrieb für Hauptkehrwalze und Seitenkehrbesen. Die benötigte elektrische Energie wird über einen EGO Power E-Motor mit ein oder zwei leistungsstarken 56V-ARC-Lithium™-Akkus bereitgestellt. Der Eigenantrieb der Sweezy sorgt dafür, dass im Vergleich zu einer konventionellen Kehrmaschine bis zu 72 Prozent weniger Antriebsenergie benötigt wird, da eine Energieumwandlung nicht mehr notwendig ist. So kann das E-Fahrzeug mit einer Akku-Ladung viermal länger kehren als mit einer konventionellen Kehrmaschine.

Bei einer Kehrgeschwindigkeit von 4 km/h kann eine Fläche von ca. 7300 m2 je Akku gekehrt werden. Je nach gewählter Akkugröße und Ladetechnik ist ein nahezu ununterbrochener Betrieb möglich. Anstelle der Versorgung über Akku kann die benötigte elektrische Energie auch direkt über das E-Trägerfahrzeug erfolgen. Die bema Sweezy 580 Dual E ist für diesen Fall mit einer 48V DC Steckdose ausgestattet. Komfort bietet die Schmutzsammelwanne im bewährten Dual-System.

Bei der Entleerung stehen drei Varianten zur Auswahl: hydraulisch, elektrisch über eine Kabelverbindung vom Trägerfahrzeug oder elektrisch über eine robuste Funk-Fernbedienung. Insgesamt wird die bema Sweezy 580 Dual E in fünf Arbeitsbreiten von 1250 mm bis 1850 mm angeboten.

Die Ausstattung kann je nach Einsatzzweck konfiguriert werden. Für die Hauptkehrwalze (Ø 580 mm) und den mechanisch angetriebenen Seitenkehrbesen (Ø 600) stehen wie bei konventionellen Kehrmaschinen von bema unterschiedliche Besatzarten für die Reinigung von leichten bis hin zu groben und festsitzenden Verschmutzungen zur Auswahl.

Neu ist der kompostierbare Bio-Polymer Besatz, der künftig für viele bema Kehrmaschinen zur Verfügung steht. Bei der optionalen Wassersprüheinrichtung kann die Wasserversorgung über zwei Wassertanks mit je 64 l Inhalt auf der Maschine oder über einen 240 l Wassertank im Heck erfolgen.

NL-Stellenmarkt

Relevante Stellenangebote
Landschaftsplaner (m/w/d), Elmshorn  ansehen
Forstwirt*in (m/w/d), Stuttgart  ansehen
Gärtner:in (w/m/d) mit Funktion als..., Bremen  ansehen
Alle Stellenangebote ansehen

Ausgewählte Unternehmen
LLVZ - Leistungs- und Lieferverzeichnis

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de

Redaktions-Newsletter

Aktuelle GaLaBau Nachrichten direkt aus der Redaktion.

Jetzt bestellen