Die Internationale Gartenausstellung

Die Internationale Gartenausstellung Berlin 2017 hat einen eigenen U-Bahnhof bekommen. Am 1. Dezember wechselte die Station "Neue Grottkauer Straße" den Namen. Sie heißt jetzt "Kienberg - Gärten der Welt". Dazu haben die Berliner Verkehrsbetriebe den Bahnhof für sieben Millionen Euro runderneuert. Es gibt ein neues, barrierefreies Zugangsgebäude. Die geschwungene Glas-Stahl-Konstruktion ist offen und transparent. Die Wände erhielten einen hellen Belag in Natursteinoptik, der Boden eine angepasste Granitsteinoptik.

NL-Stellenmarkt

Relevante Stellenangebote
Gärtner*innen als Vorhandwerker*innen, Düsseldorf  ansehen
Referenten (m/w/d) für landschaftsgärtnerische..., Gräfelfing  ansehen
Staatlich geprüften Techniker (w/m/d) im Garten-..., Koblenz  ansehen
Alle Stellenangebote ansehen

Ausgewählte Unternehmen
LLVZ - Leistungs- und Lieferverzeichnis

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de

Redaktions-Newsletter

Aktuelle GaLaBau Nachrichten direkt aus der Redaktion.

Jetzt bestellen