Editorial

Liebe Leserinnen und Leser!

Editorial

Mit diesem Besucheransturm hatte nach vier Jahren Pandemie-Pause keiner gerechnet: Bereits am Eröffnungstag der GaLaBau-Messe in Nürnberg war er nicht zu übersehen. Tatsächlich übertrafen die Besucherzahlen fast alle Ausgaben der Leitmesse für Urbanes Grün und Freiräume vor 2014. Die Abstimmung mit den Füßen belegt die Vitalität und den Optimismus des Garten- und Landschaftsbaus. Beides kann der GaLaBau in den nächsten Monaten auch gebrauchen. (Seiten 5 und 6)

BGL-Präsident Lutze von Wurmb wies zur Messeeröffnung darauf hin, dass sich die Branche auf ein rückläufiges Auftragsvolumen, auf weiter gestörte Lieferketten und höhere Betriebskosten einstellen muss. Einen Vorgeschmack darauf gibt der abrupte Stopp des erst vor zwei Jahren neu aufgelegten "Investitionspakts Sportstätten" durch die Bundesregierung. Mit 110 Millionen Euro jährlich sollte er den Sanierungsstau in den Kommunen abbauen helfen. Das Bundesbauministerium verweist auf die schwierige Haushaltslage. (Seite 9)

Mit neuen Perspektiven für den GaLaBau beschäftigt sich Prof. Dr. Hartmut Balder, früher Berliner Hochschule für Technik, heute Leiter des Instituts für Stadtgrün. Er nimmt die Unterhaltspflege von Mulden-Rigolen-Konzepten in der Stadtbegrünung unter die Lupe. Er erwartet, dass künftig mehr Pflegetätigkeiten als bisher auf die dienstleistenden Akteure zukommen. Neue biodiverse Pflegekonzepte, die Anwuchssicherung von Jungbäumen und die Folgen ungelenkter Wurzelentwicklungen brächten mehr Arbeit. (Seiten 23 bis 28)

In den letzten Monaten haben die Oberlandesgerichte wieder viele für den Garten- und Landschaftsbau wichtige Urteile gefällt. Drei Entscheidungen aus Jena, München und Düsseldorf hat Fachanwalt Rainer Schilling herausgegriffen. Es geht um das Zurückbehaltungsrecht des Auftraggebers im Falle von Mängeln, um eine vermeintliche Ankündigungspflicht des Auftragnehmers bei Mehrmengen und um von der VOB vorgesehene schriftliche Mitteilungen bei Bedenken. (Seiten 54 und 56)

Ich wünsche Ihnen eine umsatzstarke Herbstsaison.

Es grüßt Sie herzlichst,
Ihr Christian Münter

NL-Stellenmarkt

Relevante Stellenangebote
Landschaftsarchitekt/-in (w/m/d), Wiesbaden  ansehen
Landespfleger (m/w/d), Cloppenburg  ansehen
Bereichsleitung öffentliches Grün / Friedhöfe..., Schwerin  ansehen
Alle Stellenangebote ansehen

Ausgewählte Unternehmen
LLVZ - Leistungs- und Lieferverzeichnis

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de

Redaktions-Newsletter

Aktuelle GaLaBau Nachrichten direkt aus der Redaktion.

Jetzt bestellen