Klaus Neumann (Hrsg.)

Deutsche Gartenbau-Gesellschaft: 200 Jahre Förderung der Gartenkultur in Deutschland

200 Jahre Geschichte der Deutschen Gartenbau-Gesellschaft (DGG), erzählt von 20 Autoren. Von Goethes Garten bis zur Zukunftsvision einer Stadt als Garten. Das Buch ist ein abwechslungsreicher Exkurs durch Gartengeschichte, Gesellschaftsgeschichte, Gartenbaugeschichte und Kunstgeschichte. Es enthält Beiträge beispielsweise von Klaus Neumann, Sonja Dümpelmann, Markus Guhl und Werner Küsters zudem von Autoren aus den Bereichen Kunstgeschichte, Geschichte, Architektur, Denkmalschutz, Journalismus und Medizin.

Die DGG wurde als Verein zur Wirtschaftsförderung in Preußen auf Veranlassung von Friedrich Wilhelm III. gegründet, zur Gartenbaugesellschaft für ganz Deutschland ausgeweitet, im Dritten Reich gleichgeschaltet, von Theodor Heuss neu gegründet, von Lennart Bernadotte während der Bundesrepublikanischen Nachkriegszeit auf der Blumeninsel Mainau gepflegt und schließlich im 21. Jahrhundert zu neuen Impulsen in die Hauptstadt Berlin zurückgebracht. Das vorliegende Buch bietet einen umfangreichen Überblick über die sehr wechselvolle Geschichte der DGG. ILa

NL-Stellenmarkt

Relevante Stellenangebote
Planer*in im Sachgebiet Friedhofsentwicklung und..., München  ansehen
Gärtner (m/w/d) in Vollzeit, zeitlich unbefristet, Mühlacker  ansehen
Landschaftsplaner (m/w/d), Heilbronn  ansehen
Alle Stellenangebote ansehen

Ausgewählte Unternehmen
LLVZ - Leistungs- und Lieferverzeichnis

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de

Redaktions-Newsletter

Aktuelle GaLaBau Nachrichten direkt aus der Redaktion.

Jetzt bestellen