Maschinen, Stoffe, Verfahren

Staudensubstrate für gutes Wachstum und geringen Pflegeaufwand

tegra Gräser Substrate
Die Hydralit S Staudensubstrate zeichnen sich durch einen wachstumsfördernden Nährstoffträger aus gütegeschütztem Grünschnittkompost aus. Foto: tegra

In Parks und Alleen, bei der Stadtbegrünung oder als Unterpflanzung von Bäumen und Gebäudeteilen überzeugen Stauden und Gräser mit einer Vielzahl an Vorteilen. Mit den Hydralit S Staudensubstraten von tegra gehören auch ideale Wachstumsbedingungen und ein minimaler Pflegeaufwand zu den zahlreichen Vorzügen. Die beiden individuellen Varianten der strukturstabilen, nährstoffhaltigen Staudensubstrate gewährleisten außerdem eine optimale Abstimmung auf Pflanzenarten und -wachstum.

Frei von Unkrautwurzeln und -samen

Die Hydralit S Staudensubstrate zeichnen sich durch einen wachstumsfördernden Nährstoffträger aus gütegeschütztem Grünschnittkompost aus, der durch den gleichzeitigen Verzicht auf Oberboden bei Lieferung frei von Unkrautwurzeln und Unkrautwurzelsamen ist. Neben dem erheblich reduzierten Pflegeaufwand können sich die direkt in das Substrat eingepflanzten Stauden und Gräser ohne Wildkräuterwuchs ungestört entwickeln.

Abgerundet werden die wissenschaftlich bestätigten Vorteile der tegra-Staudensubstrate durch ihre ausgezeichnete Wasseraufnahme sowie das ausgewogene Nährstoffangebot.

In der Variante SI mit erhöhtem Organikanteil auf Lavabasis bietet Hydralit beste Bedingungen für intensive Pflanzweisen. Sommerblumen und klassische Stauden mit einem höheren Nährstoff- und Wasserbedarf erhalten so die passende Unterstützung.

Zurückschneiden oder Vereinzeln weniger schnell erforderlich

Kräftige Pflanzen und eine schnelle Entwicklung sind durch den Einsatz von Hydralit SI vorprogrammiert. Extensive Pflanzungen, beispielsweise von Präriestauden oder Gräsern, entwickeln sich dank der Variante SM mit erhöhtem Mineralanteil langsamer; ein Zurückschneiden oder Vereinzeln der Pflanzen ist weniger schnell erforderlich. Darüber hinaus ermöglicht die mineralische Struktur von Hydralit SM ein problemloses mineralisches Nachmulchen. Der Zusatz weiterer Nährstoffe ist in der ersten Vegetationsperiode nicht erforderlich. Beide Varianten der rezeptgenau vorkonfektionierten tegra-Staudensubstrate erfüllen von der einfachen Verwendbarkeit bis hin zu gestalterischen sowie wirtschaftlichen Faktoren höchste Ansprüche.

NL-Stellenmarkt

Relevante Stellenangebote
Gärtner/Gartenbaufachwerker/Landwirt/Forstwirt..., Schwetzingen  ansehen
Alle Stellenangebote ansehen

Ausgewählte Unternehmen
LLVZ - Leistungs- und Lieferverzeichnis

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de

Redaktions-Newsletter

Aktuelle GaLaBau Nachrichten direkt aus der Redaktion.

Jetzt bestellen