Mitgliederversammlung der süddeutschen Landschaftsgärtner

Bayern: Gerhard Zäh als VGL-Präsident wiedergewählt

VGL Bayern Verband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau (VGL)
Das neu gewählte Präsidium des VGL Bayern (v. l. n. r.): Dietmar Lindner (Vizepräsident), Armin Knauer (Präsidiumsmitglied), Hanka Dolze (Vizepräsidentin), Pia Präger (Präsidiumsmitglied), Gerhard Zäh (Präsident), Josef Bullinger (Präsidiumsmitglied), Christoph Dahners (kooptiertes Präsidiumsmitglied) und Karl Artinger (Vizepräsident). Fotos: Jochen Henning, VGL Bayern

Der Verband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau (VGL) Bayern veranstaltete am 11. März seine diesjährige Mitgliederversammlung im digitalen Format. Sie bestätigte den amtierenden Präsidenten Gerhard Zäh und seinen Vizepräsidenten Dietmar Lindner für weitere drei Jahre in ihren Ämtern.

Laut Zäh stieg der Jahresumsatz von 1,215 Milliarden Euro in 2019 um 6,6 Prozent auf das Rekordniveau von 1,295 Milliarden Euro in 2020. Daran erwirtschafteten die im Landesverband organisierten Fachbetriebe mit 859 Millionen Euro den Löwenanteil. Im Vergleich zu 2019, mit 793 Millionen Euro, eine Steigerung um 8,3 Prozent. Die positive wirtschaftliche Entwicklung machte sich auch bei den Ausbildungszahlen bemerkbar. Danach wurden 2020 im Freistaat 578 neue Ausbildungsverträge abgeschlossen, gegenüber 477 im Jahr zuvor. Das entspricht einem Anstieg von 21,2 Prozent. Die Gesamtzahl der GaLaBau-Auszubildenden per 31.12.2020 betrug 1436. Auch das ist ein Rekord.

In einer Grußbotschaft lobte Bayerns Umweltminister Thorsten Glauber die Bedeutung des VGL Bayern als Mittler für den Klima-, Umwelt- und Artenschutz in die Gesellschaft. Der Minister hatte sich erst kürzlich für das Konzept der Schwammstadt in Städten und Gemeinden stark gemacht. Dafür dürften Städte nicht weiter zubetoniert werden. Studien zeigten, dass die Temperatur vor Ort um bis zu 3 °C sinken könne, wenn Städte wieder grüner würden.

VGL-Präsident Gerhard Zäh, Vizepräsident Dietmar Lindner sowie das Präsidiumsmitglied Josef Bullinger wurden von der Mitgliederversammlung für weitere drei Jahre mit großer Mehrheit in ihren Ämtern bestätigt. Zur neuen Vizepräsidentin wurde Hanka Dolze gewählt. Sie folgt auf Wolfgang Endlich, der nicht mehr zur Wiederwahl antrat.

Neues Präsidiumsmitglied ist Armin Knauer, neues kooptiertes Präsidiumsmitglied Moritz Fahn.

In seinem Geschäftsbericht präsentierte Verbandsdirektor Prof. Rudolf Walter Klingshirn die Zahlen zur Mitgliedschaft im VGL Bayern: Per 1. Januar 2021 waren dem Verband 643 Mitglieder angeschlossen - gegenüber 629 zum gleichen Zeitpunkt im Vorjahr. Aufgeteilt auf die einzelnen bayerischen Regierungsbezirke ergibt sich folgendes Bild: Oberbayern 271 Mitglieder, Schwaben 77, Mittelfranken 74, Niederbayern 68, Unterfranken 57, Oberfranken und Oberpfalz jeweils 48. Außerdem gehören 65 Förder- und 19 Seniorenmitglieder sowie acht Ehrenpräsidenten und Ehrenmitglieder dem VGL Bayern an.

cm/VGL Bayern

NL-Stellenmarkt

Relevante Stellenangebote
Bereichsleitung öffentliches Grün / Friedhöfe..., Schwerin  ansehen
Landespfleger (m/w/d), Cloppenburg  ansehen
Sachgebietsleitung für das Sachgebiet..., Hannover  ansehen
Alle Stellenangebote ansehen

Ausgewählte Unternehmen
LLVZ - Leistungs- und Lieferverzeichnis

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de

Redaktions-Newsletter

Aktuelle GaLaBau Nachrichten direkt aus der Redaktion.

Jetzt bestellen