Nach Silber im Vorjahr

Wartz und Wagner gewinnen den 25. Landschaftsgärtner-Cup NRW

Beim zweiten Versuch ist's Gold geworden: Nachdem Till Wirtz und Franziska Wagner im Vorjahr bereits den zweiten Platz belegt hatten, eroberten sie nun Rang eins beim Landschaftsgärtner-Cup NRW.

Das Timing hätte für den Lehrling von Natur-Breitegger aus Kall (Eifel) und die Azubine von Georg Oberdörfer Garten- und Landschaftsbau aus Neunkirchen-Seelscheid (bei Bonn) nicht besser sein können: Schließlich feierte der größte GaLaBau-Nachwuchswettbewerb der Republik sein 25jähriges Jubiläum - wodurch sich das öffentliche Interesse an dem Event als entsprechend groß erwies.

Über einen Platz im Rampenlicht (und auf dem Siegertreppchen) konnten sich als Zweitplatzierte auch Lasse Brühl und Patrick Schacht freuen, die beide bei der Gerd Linneweber GmbH in Dortmund lernen. Matthias Bals und Tim Deitmer von der Daldrup Gärtner von Eden GmbH in Havixbeck (bei Münster) schafften ebenfalls den Sprung aufs Treppchen und wurden Dritte. Insgesamt waren 112 Zweier-Teams an zwei Wettbewerbstagen im Dortmunder Westfalenpark gegeneinander angetreten. Dabei mussten die Teilnehmer bei einer Bauaufgabe handwerkliches Geschick sowie an sechs Prüfstationen theoretisches Wissen unter Beweis stellen. Da sich nur die 20 punktbesten Duos für die Finalrunde am Folgetag qualifizieren konnten, war der Wettbewerb für 92 Teams nach dem ersten Tag bereits vorbei - das Event allerdings noch lange nicht. Ehe die Ausgeschiedenen die Finalisten am Folgetag anfeuern und mit ihnen mitfiebern konnten, feierten alle Teilnehmer zusammen mit dem gastgebenden Verband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau (VGL) Nordrhein-Westfalen die traditionelle Freitagabendparty im Westfalenpark.

Die Finalisten nahmen am Samstag eine größere Bauaufgabe in Angriff, in deren Rahmen unterschiedliche Steinmaterialien verwendet und Pflanzarbeiten durchgeführt wurden. Nach der Siegerehrung überraschte der 25. Landschaftsgärtner-Cup NRW mit der Feuershow zweier Performance-Künstler, die im Westfalenpark einen virtuosen Fackelwirbel entfachten und so die Dortmunder Nacht erhellten. Den krönenden Abschluss bildete ein großes Tortenessen unter freiem Himmel, das dank zahlreicher Wunderkerzen besonders feierlich wirkte. Ein würdiger Abschluss für eine Veranstaltung, deren Event-Charakter möglicherwiese nie größer war als in diesem Jahr. Aber das ist nur folgerichtig: Man wird schließlich nicht alle Tage 25. hb

NL-Stellenmarkt

Relevante Stellenangebote
Fachkraft für Artenschutz von Stadtbäumen (m/w/d), Stuttgart  ansehen
Ingenieur*in / Techniker*in (m/w/d) in Teilzeit..., Böblingen  ansehen
Fachkraft (m/w/d) für Naturschutz und Ökologie, Heilbronn  ansehen
Alle Stellenangebote ansehen

Ausgewählte Unternehmen
LLVZ - Leistungs- und Lieferverzeichnis

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de

Redaktions-Newsletter

Aktuelle GaLaBau Nachrichten direkt aus der Redaktion.

Jetzt bestellen