Nachrichten und Aktuelles

Spielplätze: Gerätehersteller mahnen zu nachhaltiger Förderung

Der Bundesverband der Spielplatzgeräte- und Freizeitanlagenhersteller (BSFH) fordert von Kommunen, Ländern und Bund eine starke und nachhaltige Förderung moderner, öffentlich zugänglicher Kinderspielplätze und Outdoor-Fitnessanlagen in den kommenden drei Jahren. Die zu erwartende kommunale Finanzkrise dürfe nicht zu einer Dezimierung dieser Einrichtungen führen.

Bereits vor der Coronakrise sei die immense Bedeutung von modernen Spiel- und Bewegungsanlagen bekannt gewesen, so der BSFH. Gerade im urbanen Raum mit seiner wachsenden Bevölkerung und dem Schwinden von Freizeitflächen durch innerstädtische Nachverdichtung sei es notwendig, dass "solche Areale in ausreichender Anzahl und ansprechender Ausstattung vorhanden sind".

"Vor allem für die Jüngsten in unserer Gesellschaft ist das Spielen, ob alleine oder in der Gruppe, ein maßgeblicher Faktor für die eigene Entwicklung, zum Beispiel in der Motorik, dem Spracherwerb und der Sozialkompetenz", sagte Tilo Eichinger, Vorsitzender des Branchenverbandes. "In der Coronakrise hat sich gezeigt, dass gerade von Spiel- und Bewegungsarealen im Außenraum nur eine geringe Infektionsgefahr ausgeht und sie damit gegenüber Einrichtungen im Indoor-Bereich einen klaren Vorteil haben." Daher sollte eine kommunale Infrastruktur eine Vielzahl solcher Outdoor-Areale aufweisen.

NL-Stellenmarkt

Relevante Stellenangebote
Ingenieur/-in für den Garten- und Landschaftsbau /..., Berlin  ansehen
Projektleiter*in (m/w/d) gesucht!, Gronau-Epe  ansehen
Ingenieur/-in Landschaftsarchitektur /..., Stuttgart  ansehen
Alle Stellenangebote ansehen

Ausgewählte Unternehmen
LLVZ - Leistungs- und Lieferverzeichnis

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de

Redaktions-Newsletter

Aktuelle GaLaBau Nachrichten direkt aus der Redaktion.

Jetzt bestellen