Akku-Produktlinie für die Grünpflege: Sauber, leise, leistungsstark

Ein 6,0 Ah starker Lithium-Ionen-Akku der Marke Bosch sorgt bei den Freischneidern von Sabo für einen starken Motor und ermöglicht einen geringen Lärmpegel. Foto: Sabo

Die Firma Sabo hat ein innovatives Akku-System in ihr Produktsortiment zur professionellen Grünpflege aufgenommen. Dazu gehören unter anderem akkubetriebene Freischneider und Heckenscheren. Die Gartengeräte basieren auf den Werkzeugen des Partners Bosch, unter dessen Markennamen die darin eingesetzten Akkus auch bei Sabo weiterlaufen. Herzstück der Produkt-Serie ist ein 6,0 Ah starker Lithium-Ionen-Akku mit 36 V, der für einen leistungsstarken und effizienten Betrieb der Geräte sorgt. Dank eines speziell entwickelten Temperaturmanagements wird dem Motor stets eine konstant hohe Menge Energie zugeführt - das hat eine dauerhaft kraftvolle Motorleistung und lange Lebensdauer des Akkus zur Folge. Darüber hinaus ist er sehr robust: Der Akku ist stoßfest und zusammen mit dem Ladegeräte als wetterfest IP-zertifiziert, dadurch sind die Geräte bei jeder Witterung - selbst bei Regen - einsatzbereit. Weitere praktische Details: eine kurze Ladezeit von rund 42 Minuten sowie eine einheitliche Schnittstelle, durch die der Akku in allen Sabo-Akku-Profi-Geräten verwendet werden kann. Bei den Akku-Freischneidern fällt sofort ihr geringer Lärmpegel auf: Mit einer Geräuschentwicklung von 79 dB(A) sind sie erheblich leiser als herkömmliche Benzin-Freischneider. Der BC 25-PRO mit Stahlmesser und einer Schnittbreite von 25 cm ist für Bereiche mit mittlerem bis dichtem Bewuchs sowie dünnem Gestrüpp ausgelegt und kann bis zu 90 Minuten lang mit nur einer Akkuladung eingesetzt werden. Der Freischneider BC 42-PRO mit Mähfaden dagegen eignet sich für leichten bis mittleren Bewuchs. Die Akku-Heckenschere wird in drei Ausführungen angeboten. Die Modelle HC 70-PRO R und HC 60-PRO R eignen sich mit 70 bzw. 60 cm Schnittlänge und einem Messerabstand von 28 mm für den Saisonstart und für schwere Schneidarbeiten. Zum Feinschnitt dagegen dient die Heckenschere HC 60-PRO T mit 60 cm Schnittlänge - der Messerabstand beträgt hier 23 mm. Ein Antriebssystem mit schwerem Trägheitsmoment ermöglicht, dass der Schneidevorgang auch unter schweren Bedingungen nicht unterbrochen wird. Die Kombination aus dem bürstenlosen EC-Motor und einem 6-Ah-Akku, der eine Laufzeit von 90 Minuten ermöglicht, macht die Geräte langlebig, kraftvoll und effizient. Auch in Sachen Ergonomie punkten die Akku-Heckenscheren durch ihren optimal geformten Frontgriff, der längere Einsätze komfortabel macht.

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe NEUE LANDSCHAFT 02/2017 .

http://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[division]=2&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=329++426&no_cache=1