Bewerbungsfrist für Bundespreis Stadtgrün verlängert

Die Bewerbungsfrist für den Bundespreis Stadtgrün 2024 ist verlängert worden: Noch bis zum 19. Februar können Städte und Gemeinden ihren Wettbewerbsbeitrag einreichen. In diesem Jahr steht die Bedeutung von Stadtgrün für die Förderung der Gesundheit durch Bewegung im Mittelpunkt der Auslobung. Das eingereichte Projekt-Grün muss so gestaltet sein, dass es einlädt, Alltagswege zu Fuß oder mit dem Fahrrad zurückzulegen, attraktive Begegnungsräume aufzusuchen oder die Freizeit mit Sport und Spiel aktiv im Freien zu verbringen.
Stadtgrün
Schwimmen, Spazierengehen, Radfahren, Laufen, Ballspielen und Drachen steigen lassen zeigt das Keyvisual zum Bundespreis Stadtgrün 2024. Grafik: BMWSB

Einreichungen zum Bundespreis Stadtgrün 2024 sind nur über ein Onlineformular möglich. Unter bundespreis-stadtgruen.de/teilnehmen/ gibt es eine Ausfüllhilfe, die angibt, welche Inhalte darin abgefragt werden. So können vorab alle notwendigen Unterlagen und Informationen für die Einreichung besorgt werden. Das Ausfüllen des Online-Formulars soll danach nur noch 20 bis 30 Minuten dauern.

Eine unabhängige Experten-Jury wird im April 2024 über die Auszeichnung von Projekten mit Preisen und Anerkennungen entscheiden. Die Preisverleihung wird schließlich im September 2024 im Rahmen des „Bundeskongress der Nationalen Stadtentwicklungspolitik“ in Heidelberg stattfinden. Umgesetzt wird der Wettbewerb vom Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR). cm/ BBSR

NL-Stellenmarkt

Relevante Stellenangebote
Gärtner (w/m/d) für den Betriebshof, Starnberg  ansehen
Bereichsleitung öffentliches Grün / Friedhöfe..., Schwerin  ansehen
Sachgebietsleitung für das Sachgebiet..., Hannover  ansehen
Alle Stellenangebote ansehen

Ausgewählte Unternehmen
LLVZ - Leistungs- und Lieferverzeichnis

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de

Redaktions-Newsletter

Aktuelle GaLaBau Nachrichten direkt aus der Redaktion.

Jetzt bestellen