Gehölze, Stauden und Beetpflanzen auf der 32. Internationalen Pflanzenmesse

56 Züchtungen rangen um begehrten Titel "IPM-Neuheit 2014"

Zum siebten Mal wurden auf der Internationalen Pflanzenmesse (IPM) in Essen Pflanzenneuheiten ausgestellt und prämiert. Vom 28. bis 31. Januar zeigten 33 Aussteller insgesamt 56 Neuzüchtungen. Das Interesse am IPM-Neuheitenschaufenster und seinen Highlights des Pflanzenmarktes, das gemeinsam von Zentralverband Gartenbau (ZVG) und der Messe Essen ausgerichtet wird, war enorm hoch.

Sehr beeindruckt zeigte sich die Jury vom hohen Niveau auf dem sich alle angemeldeten Neuheiten bewegen. Zudem war die Fachkommission begeistert von der hohen Innovationskraft der Teilnehmer. Im Ganzen vergaben die Preisrichter sechs Auszeichnungen als "IPM-Neuheit 2014" und einen Sonderpreis. Die Preise übergaben Heinrich Hiep, Präsident des Landesverbandes Gartenbau Rheinland, und die amtierende Deutschen Blumenfee Jessica Meier während der Messeeröffnung.

In der Kategorie "Stauden" gab es in diesem Jahr sieben Neuheiten, bei den "Beet- und Balkonpflanzen" waren neun Sorten zu sehen. In der Kategorie "Gehölze" bewarben sich 15 Züchtungen um den Titel. Neun "Frühjahrsblüher" und drei "Kübelpflanzen" waren ebenfalls vertreten. Die für den Garten- und Landschaftsbau interessantesten Neuzüchtungen stellen wir hier vor.

NL-Stellenmarkt

Relevante Stellenangebote
Meisterin (w/m/d) / Technikerin (w/m/d) / Bachelor..., München  ansehen
Maschinist im Garten- und Landschaftsbau (m/w/d)..., Gladbeck  ansehen
Alle Stellenangebote ansehen

Pelargonium grandiflorum ,pac Bermuda Pink Regbepi':

Aussteller/ Züchter: Elsner pac/Dr. Martin Geibel, Dresden. Überzeugt hat diese besondere Edelpelargonie die Jury mit der Gloxinienblütenform, die sie von anderen Sorten unterscheidet. Die ganz besondere Blüten- und Blattform sowie das Eisrosa mit dem großen weißen Auge, macht sie für den Verbraucher so besonders. Hinzu kommt ihre Vielseitigkeit. Im Frühjahr ist sie als blühende Zimmerpflanze ein edles Geschenk zum Muttertag, später im Kübel auf Balkon und Terrasse ein blühender Hingucker bis zum Herbst. Für den Produzenten ist eine hohe Flexibilität in der Kulturführung möglich, da die Produktion mit der üblichen Kühlphase für Edelpelargonien, aber auch eine schnelle Produktion ohne Kühlung möglich ist. Für seine besonderen Merkmale erhielt die neue Beet- und Balkonpflanze den Titel "IPM-Neuheit 2014".

Erysium Hybride ,Winter Party':

Aussteller/Züchter: Kientzler/Innovaplant, Gensingen. Der Frühjahrsblüher beeindruckte die Expertenkommission mit seinem brillantem Farbenspiel von gelb bis pink, den großen Einzelblüten und einem hervorragendem Pflanzenaufbau. Die Neuheit ist ein typischer Frühjahrsblüher mit einem Blühbeginn Ende Februar und einer Blütezeit, die bis Ende Mai andauert. Die Pflanze wurde als Premiumprodukt für das Beet, den Balkon und die Terrasse zur IPM-Neuheit 2014 gekürt. Zudem kann sie als eine farbenprächtige Sortimentserweiterung für die Grabgestaltung auf Friedhöfen genutzt werden.

Dianella revolute ,Coolvista'(Allyn-Citation):

Aussteller/Züchter: Plantipp/Noell Charles Jupp, Niederlande. Die Neuzüchtung ist "modern, cool, geradlinig, edel und pflegeleicht", begründeten die Preisrichter ihre Entscheidung den Titel "IPM-Neuheit 2014" zu verleihen. Die robuste Kübelpflanze trotzt heißen Sommern und verkraftet es, wenn der Gießgang einmal vergessen wurde. Mit ihrem bläulichen Laub wächst sie schnell und flächig. Harte Winter mag die Siegerin allerdings nicht. Die Pflanze kann vielseitig eingesetzt werden. Besonders edel wirkt sie im schmalen Gefäß auf der Terrasse oder auf dem Balkon. Auch in Beeten überzeugt die Neuheit.

Betula pendula ,Magical Globe':

Aussteller/Züchter: Kolster/P. W. Captein & ZN, Niederlande. Die charakteristische Birke unterscheidet sich sehr deutlich von der Sorte "Magical Globe". Diese Birke bleibt wirklich klein und hat eine kompakte, kugelförmige Krone. Mit ihrem Aufbau, der von vielen Astquirlen geprägt wird, biete sie die ideale Nistauflage für Kleinvögel. Sie ist der ideale Hausbaum auch im kleinen Garten. Durch ihre Abstammung von der Sandbirke verspricht sie dazu noch absolut robust zu sein. Mit zunehmendem Alter verfärbt sich der Stamm weiß. Die Neuzüchtung ist ebenfalls für den Kübel geeignet. Durch die kompakte Form kommt sie sogar ohne Baumschnitt aus. Das Gehölz wurde mit dem Titel "IPM-Neuheit 2014" geehrt.

Basil Tree:

Aussteller/Züchter: Globe Plant, Israel. Mit einem Sonderpreis der Jury wurde in diesem Jahr ein Basilikumbaum bedacht. Kriterium für den Sonderpreis ist die dazugehörige Vermarktungsstrategie. "Diese neue Vermarktungsidee stellt ein Highlight im gesamten IPM-Neuheitenschaufenster dar", so die Preisrichter. Ein Buschbasilikum als Kronenveredlung, eine kulinarische Kugel für den Impulskauf, ein sensorischer, optischer und kulinarischer Genuss - eine Multifunktionspflanze. Die Pflanze eignet sich zudem als besonderes Geschenk zum Barbecue oder einem mediterranen Abendessen. Basil Tree sei kein neuer züchterischer Glanzpunkt aber die wirklich gute Vermarktungsidee wurde auf den Punkt gebracht, begründete die Fachkommission ihre Entscheidung.

Vaccinium corymbosum ,Hortblue Petite':

Aussteller/Züchter: Baumschule Steiner/Narandra Patel +Sydney Solomona. Charakteristisch für das Gehölz ist ein kompakter, dichtbelaubter Wuchs. Die Neuheit liebt sauren, humosen Boden (ph-Wert 4,0 bis 5,0) und ist sehr widerstandsfähig gegen Pilzbefall und tierische Schädlinge. Die Heidelbeersorte ist bestens geeignet für Naschterrasse und -balkon im Pflanzgefäß. Das Gehölz kann aber auch im Beerengarten ausgepflanzt werden. Diese neue Heidelbeersorte liefert zweimal im Jahr Früchte. Die erste Ernte beginnt Ende Juni parallel dazu liegt der Blühbeginn für die zweite Ernte von Anfang September bis zum ersten Frost.

Rhododendron ,Gristeder Neuheiten' Selektion No. 5:

Aussteller/Züchter: Bruns Pflanzen Export. Mit seiner seltenen und ausdrucksstarken Blütenfarbe bringt der Rhododendron frische Akzente in den Garten. Die purpurrosa Blüten werden zur Mitte heller und enden in einem sonnengelben Auge. Die Sorte ist leicht zu vermehren und bringt schnell gute Verkaufspflanzen in ansprechender Größe. Das Gehölz bildet übermäßig viele Knospen und ist sehr blühwillig. Der immergrüne Hingucker mit dem kompakten Wuchsbild ist besonders winterhart.

Ribes aureum Vierbeere ,Fairberry Orangesse':

Aussteller/Züchter: Lubera, Markus Kobelt, Lubera. Die Pflanze kann etwa 150 bis 200 cm hoch werden und zeigt im Herbst eine orange bis dunkelrote Färbung. Im Vergleich zu den schwarzfrüchtigen Vierbeerensorten wächst die Orangesse auch in der Kultur stärker. Die Neuheit wächst zügig durch und ihre Pflanzenqualität, die Ausbeute und ihre Gleichmäßigkeit in der Kultur sind besser als bei Johannisbeeren. Charakteristisch sind die wunderschönen, gelben Blüten, die ab Mitte April den ganzen Strauch überziehen und von denen ein intensiver, vanille-ähnlicher Duft ausgeht. Bereits in den ersten zwei Jahren kommt es zu Blüten und Früchten.

Viola cornuta ,Multicolors' Deltini/Endurio:

Aussteller/Züchter: Syngenta FloriPro Services/Syngenta Seeds, Niederlande. Dieser pflegeleichte Frühjahrsblüher ist vielseitig verwendbar. Im Beet, in Kübel oder Schale, im Balkonkasten oder in der Ampel im Garten sind die Pflanzen ein Blickfang. Die Neuheit entwickelt sehr viele Blüten und blüht ausdauernd in allen drei Farben. Die Pflanzen brauchen etwa 15 Monate bis zur Frühjahrsblüte, die Kulturzeit für die Herbstblüte beträgt sechs bis sieben Wochen. Frost verträgt die Sorte nicht.

Primula polyantha F1-Hybriden "sibel rot":

Aussteller/Züchter: ebbing-lohaus, Heiden. Die Kalthauskultur hat eine Kulturzeit von 22 Wochen. Der Frühjahrsblüher überzeugt durch Eigenschaften wie gleichmäßiges Aufblühen, kompakter Wuchs und mehrere kräftige Blütenstiele. Da sich immer neue Stiele bilden, garantiert die Primel eine lange Blütezeit. Die robuste Sorte ist wenig anfällig für Pilzkrankheiten. Besonders schön kommt sie in Schalen und Kästen aber auch im Freiland zur Geltung. In Töpfen bringt sie den Frühling ins Haus.

Pelargonium interspecific Calliope ,Rose Splash':

Aussteller/Züchter: Syngenta Floripro Services/Syngenta Seeds, Niederlande. Die Pelargonie ist sehr robust und nicht anfällig für Krankheiten. Ihre Kulturzeit beträgt circa neun Wochen. Typisch für die neue Sorte sind sehr viele und auch lang haltende Blüten.

Bis zur Frostperiode blüht sie ausdauernd. Ihre hohe Leuchtkraft macht sie zum Blickpunkt. Die pflegeleichte Sorte besitzt selbstreinigende Blüten, die auch Schlechtwetterperioden überstehen.

Petunia ,Sweet Pleasure Purple Yellow Star':

Aussteller/Züchter: Jungpflanzen Grünewald/Grünewald Veredelings, Deutschland, Niederlande. Ein Blickfang ist das besondere Farbenspiel der wetterfesten Neuheit. Die Petunie ist sehr reichblühend und die Ausfärbung der Blüten ist gleichmäßig. Sie zeigt keine Anfälligkeiten für Krankheiten.

Ocimum tenuiflorum Pfeffer-Basilikum:

Aussteller/Züchter: Blu-Blumen, Langenberg. Das mehrjährige, robuste Strauchbasilikum wächst kräftig aufrecht bis zu einer Höhe von 40 bis 50 cm und bildet eine runde, buschige Wuchsform. Es hat eine leicht pfeffrige Geschmacksnote. Die schöne Kübelpflanze verholzt schnell am Stiel und ist daher widerstandsfähig gegen Krankheiten. Sie ist den Sommer über bestens auf der Terrasse oder auf dem Balkon aufgehoben. Ab Juli bildet der Strauch ährenförmige Blüten. Zum Überwintern sollte er bei 15 °C in Haus gestellt werden. Die Neuheit liebt sonnige Standorte und braucht genügend Platz zum wachsen. Bis Ende August kann das Pfefferbasilikum durch Rückschnitt in Form gehalten werden.

Rehmannia Hybride ,Polina':

Austeller/Züchter: Kientzler Gartenbau/Lüder Nobbmann, Gensingen. Die imposante Schönheit blüht von Ende April bis in die Monate September und Oktober. Nach dem Rückschnitt blüht die Pflanze wieder nach. Sie braucht einen kühlen und hellen Platz bei 2 bis 5 °C Celsius zum Überwintern. Die robuste Neuheit fühlt sich besonders wohl im Topf oder Kübel ist aber zudem auch für Beet und Balkon geeignet.

Petunia hybride ,Red Fox Raspberry Superstar':

Aussteller/Züchter: Dümmen/DNA Green Group, Niederlande. Die Beet- und Balkonpflanze hat auffällige, gesternte Blüten in Burgundy-Creme. Sie ist robust, kälteresistent und zeigt keine besonderen Anfälligkeiten. Da die Sorte eher hängend ist, fühlt sie sich am wohlsten in Ampeln und Balkonkästen. Sie hat einen gleichmäßigen Aufbau und viele Blüten.

IBa

Ausgewählte Unternehmen
LLVZ - Leistungs- und Lieferverzeichnis

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de

Redaktions-Newsletter

Aktuelle GaLaBau Nachrichten direkt aus der Redaktion.

Jetzt bestellen