Qualitäts-Gehölze werden knapp

Trockenstress
Die Nachfrage nach hochwertigen Gehölzen steigt. Einige Sorten sind bereits nicht mehr verfügbar. Foto: BdB

Trendwende in der Baumschulwirtschaft: Qualitativ hochwertige Gehölze werden knapp. Der Bestand einiger Sortimente ist schon sehr eng, manche Gehölze sind momentan nicht mehr verfügbar. Ursache für diesen Kurs ist die dauerhaft steigende Nachfrage nach deutschen Bäumen und Gehölzen.

Zudem ist ein kontinuierlicher Rückgang der Gehölze-Produktion zu verzeichnen. Seit etwa 20 Jahren ist die Zahl der Betriebe in Deutschland zurückgegangen. Der Hitzesommer 2018 und die langanhaltende Trockenperiode verstärken zudem die Verknappung. Viele Gehölze aus dem Freiland haben wegen der Hitze und der Trockenheit oft nicht die gewünschten Größen erreicht. Das wird sich auch auf die Weiterkultur der nächsten Jahre auswirken. Bei manchen Sortimenten wird es Jahre dauern, bis sie wieder ein vollem Umfang verfügbar sind.

"Der Trend zur Knappheit wurde in den letzten drei Jahren schon sichtbar, durch den letzten Dürresommer wurde der Verlauf darüber hinaus verstärkt. In diesem Jahr werden die Baumschulen die meisten Pflanzen noch liefern können, doch sogar Standardpflanzen wie Hainbuche oder Feldahorn werden rar. Auch die europaweite Nachfrage nach deutschen Bäumen steigt und es zeichnet sich ab, dass die Baumschulen diese Nachfrage nicht mehr vollends bedienen können", so Bernhard von Ehren, geschäftsführender Gesellschafter der Baumschule Lorenz von Ehren. BdB

NL-Stellenmarkt

Relevante Stellenangebote
Fachkraft für Artenschutz von Stadtbäumen (m/w/d), Stuttgart  ansehen
Projektleiter*in (m/w/d) gesucht!, Gronau-Epe  ansehen
Baumbauaufseher/-in (m/w/d), Stuttgart  ansehen
Alle Stellenangebote ansehen

Ausgewählte Unternehmen
LLVZ - Leistungs- und Lieferverzeichnis

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de

Redaktions-Newsletter

Aktuelle GaLaBau Nachrichten direkt aus der Redaktion.

Jetzt bestellen