GaLaBau 2018

Großes E-Maschinen-Portfolio zum Selber-Ausprobieren

Am Wacker Neuson-Stand können Besucher unter anderem zwei Akkustampfer, einen elektrisch betriebener Kettendumper und die erste vorwärtslaufende, elektrische Vibrationsplatte AP1850e testen. Foto: Wacker Neuson

Wacker Neuson hat auf der GaLaBau neue, batteriebetriebene Maschinen im Gepäck, die eine Erweiterung der zero emission-Line darstellen und zum Ausprobieren bereitstehen. Aktuell bietet Wacker Neuson zwei Akkustampfer, einen dual power Bagger, zwei Elektro-Radlader und einen elektrisch betriebener Kettendumper an. Ganz neu ist die erste vorwärtslaufende, elektrische Vibrationsplatte AP1850e.

Aber auch auf die ab 2019 verfügbaren Neuheiten, den ersten vollelektrischen Zero Tail Mini-Bagger EZ17e und den elektrischen Raddumper DW15e können sich die Besucher freuen. "Voraussetzung für eine Markteinführung ist für uns, dass sich die Maschine über die Lebensdauer rechnet und wirtschaftlich zu betreiben ist.

Dazu gehört auch, dass die Batterie für einen üblichen Arbeitstag ausreicht", erklärt Alexander Greschner, CSO der Wacker Neuson Group. Auch die Digitalisierung hat bei Wacker Neuson längst Einzug erhalten, beispielsweise in der Produktentwicklung, der Produktion oder in Form von smarten Lösungen für den Kunden.

Die neue Telematiklösung mit eigener App sorgt für einen optimalen Service und kann durch die Fernwartung erweitert werden. Virtual Reality Simulatoren ermöglichen den Produkttest noch im Entwicklungsstadium. Mit einem 360°-Video erleben die Besucher die zero emission-Welt von Wacker Neuson und tauchen ein in eine Baustelle, ohne Abgase und nahezu ohne Geräusche.

> Halle 7, Stand 7-412

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe NEUE LANDSCHAFT 09/2018 .

NEUE LANDSCHAFT Stellenmarkt

Wie kann ich mein Stellenangebot hier veröffentlichen? Weitere Informationen
http://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[division]=2&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=166++169++145&no_cache=1