Neues 2-Takt-Gemisch mit KWF-Zertifikat

Der neue Triathlon 2T-Safetymix/17 von Würth enthält kein gesundheitsschädliches Benzol, ist aromaten- und schwefelarm. Foto: Adolf Würth GmbH

Bei der Arbeit mit herkömmlichen Zweitakt-Kraftstoffen bei Sägen, Sensen, Heckenscheren oder Rasenmähern mit luftgekühlten Zweitakt-Verbrennungsmotoren kommt es zwangsläufig zur Freisetzung gesundheitsschädlicher Substanzen wie beispielsweise Benzol. Für den Anwender stellt das ein gesundheitliches Risiko dar.

Mit dem neu entwickelten Sonderkraftstoff Triathlon 2T-Safetymix von Würth lässt sich das zuverlässig vermeiden. Das Produkt ist ein gebrauchsfertiges Zweitakt-Gemisch im Verhältnis 1:50 auf Basis von Alkylatbenzin. Es enthält kein gesundheitsschädliches Benzol und ist aromaten- und schwefelarm. Da der Sonderkraftstoff zudem im Prinzip rückstands- und rauchfrei verbrennt und nur einen minimalen Abgasgeruch erzeugt, lassen sich mit seiner Hilfe die Gesundheitsbelastung für Anwender sowie die Umweltbelastung deutlich reduzieren. Bestätigt und zertifiziert wurde dies vom Kuratorium für Waldarbeit und Forsttechnik (KWF).

Über die Vorteile für Mensch und Umwelt hinaus bietet der neue Sonderkraftstoff Triathlon 2T-Safetymix zudem Vorteile für den Motor selbst: Er hat spezielle Kaltstarteigenschaften, durch die der Motor stets die maximale Leistung liefern kann. Außerdem stellt eine nahezu rückstandsfreie Verbrennung hohe Sauberkeit im Motor sicher. Daraus resultiert in Verbindung mit der hohen Schmierwirkung eine optimale Lebensdauer des Motors. Das neue 2-Takt-Gemisch von Würth kann für alle luftgekühlten Zweitaktmotoren Motorsägen, Motorsensen, Zweitaktmäher, Heckenscheren, Trennschleifer oder Mopeds eingesetzt werden. Das Gemisch ist ab Herstellung 36 Monate lagerfähig.

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe NEUE LANDSCHAFT 02/2018 .

http://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[division]=2&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=196++318&no_cache=1