European Landscape Contractors Association

ELCA feiert ihr 60-jähriges Jubiläum in Brüssel

Die European Landscape Contractors Association (ELCA) hat im Oktober ihr 60-jähriges Bestehen gefeiert. Mit einer Festveranstaltung in Brüssel erinnerte der Verband an die Gründung im Jahr 1963. Inzwischen vertritt er über 100.000 Betriebe in 23 nationalen Verbänden des Garten-, Landschafts- und Sportplatzbaus in der Europäischen Union und der Schweiz. Partnerverbände gibt es in Kanada, Japan und Großbritannien.
European Landscape Contractors Association (ELCA) GaLaBau
BGL-Präsident Thomas Banzhaf (r.) gratulierte ELCA-Präsident Henrik Bos (Finnland, Mitte) und ELCA-Vizepräsident Lutze von Wurmb (l.) zum 60-jährigen Bestehen des Verbandes. Foto: Thomas Krämer/BGL

Die mit Abstand meisten Unternehmen im Garten- und Landschaftsbau gab es 2022 in Frankreich (28.000), Deutschland (16 779) und Großbritannien (16.000). Auch die Zahl der Beschäftigten wuchs auf über 430.000. Die ELCA setzt sich für einen engen Informations- und Erfahrungsaustausch, eine intensive Nachwuchsbildung innerhalb der Branche, um europäische Gartenschauen sowie eine landschaftsgärtnerische Stadtentwicklung ein.

Im Mittelpunkt der Festveranstaltung mit 50 Gästen aus Politik, Verbänden und Wissenschaft stand der von der EU-Kommission initiierte Green Deal. Er beinhaltet den Plan, Millionen Bäume zu pflanzen, mehr Dächer und Fassaden zu begrünen sowie über die EU-Taxonomie grüne Investitionen zu fördern. Das noch in der Beratung, dem sogenannten Trilog, befindliche "Gesetz zur Wiederherstellung der Natur" (Nature Restoration Law) zielt darauf ab, künftig mehr urbane Flächen zu begrünen.

"Think green first!" (Zuerst an Grün denken!) lautete deshalb der Titel eines zentralen Vortrags im ELCA-Fest-Programm. Die finnische Europaabgeordnete Sirpa Pietikäinen von der Europäischen Volkspartei (EVP) hob die Rolle der ELCA als wichtige Ansprechpartnerin der Gesetzgebung hervor. Der GaLaBau sei ein wesentlicher Teil der Lösung für die dringend nötige Klimaanpassung. Die Europäische Kommission müsse dies auch im Rahmen eines EU-weiten "Jahres der grünen Städte" aufgreifen, um gestaltetes Grün in den Fokus der Entscheider in den Mitgliedstaaten zu rücken.

BGL-Präsident Thomas Banzhaf gratulierte dem europäischen Dachverband im Namen der deutschen Landschaftsgärtner: "Die ELCA ist eine unverzichtbare und wichtige Größe in unserer Verbandsarbeit. Denn die Europäische Union nimmt auch für den GaLaBau zunehmend wichtige Weichenstellungen vor." ELCA-Vizepräsident Lutze von Wurmb nannte den Verband "eine große Erfolgsgeschichte". cm/BGL

NL-Stellenmarkt

Relevante Stellenangebote
eine*n Landschaftsarchitekt*in/-planer*in, Schwerte  ansehen
Projektleiter*in (m/w/d) gesucht!, Gronau-Epe  ansehen
Gärtner:in (w/m/d) mit Funktion als..., Bremen  ansehen
Alle Stellenangebote ansehen

Ausgewählte Unternehmen
LLVZ - Leistungs- und Lieferverzeichnis

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de

Redaktions-Newsletter

Aktuelle GaLaBau Nachrichten direkt aus der Redaktion.

Jetzt bestellen