Nachrichten und Aktuelles

Nur 24 Prozent der Betriebe haben die DSGVO umgesetzt

Die Unzufriedenheit der Betriebe mit der DSGVO ist groß 50 Prozent befürchten, dass die Geschäftsprozesse schwieriger werden. Foto: Alexandra H., pixelio.de

Nur knapp ein Viertel der Unternehmen in Deutschland haben nach eigener Einschätzung die Vorgaben der neuen Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) zum Stichtag am 25. Mai vollständig umgesetzt. Das ergab eine Umfrage des Digitalverbands Bitkom. Mehr als drei Viertel der Betriebe, sind demnach den gesetzlichen Vorschriften nicht rechtzeitig nachgekommen.

32 Prozent der Betriebe glauben immerhin, dass sie zumindest größtenteils regelkonform handeln. Ihnen gegenüber steht ein Drittel der Befragten, das die Regelungen nur zum Teil erfüllt. 4 Prozent stehen bei der Anwendung der Grundverordnung noch ganz am Anfang, 2 Prozent haben damit noch gar nicht begonnen. Befragt wurden 505 für den Datenschutz Verantwortliche von Unternehmen aller Branchen ab 20 Mitarbeitern in Deutschland.

Die Unzufriedenheit der Betriebe mit den neuen Regeln ist groß. 50 Prozent der Befragten befürchten, dass die Geschäftsprozesse schwieriger werden. 58 Prozent erwarten, dass von nun an deutlich oder "eher" Mehraufwand ins Haus stehen. 38 Prozent denken, dass die Datenschutz-Grundverordnung die Digitalisierung in Europa bremsen wird. 34 Prozent der Unternehmen befürchten einen Wettbewerbsnachteil, 9 Prozent eine Gefahr für ihr Geschäftsmodell. Der Branchenverband Bitkom bemängelte, dass es in der Zeit vor dem Stichtag kaum praktische Hilfestellungen von staatlicher Seite gegeben habe.

cm

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe NEUE LANDSCHAFT 06/2018 .

http://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[division]=2&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=506++417&no_cache=1