Sprühlanze mit einer Reichweite von acht Metern

Für höhere Aufgaben geeignet: Mit der Sprühlanze XL 8 kann auch ohne Leiter oder Gerüst gearbeitet werden. Foto: Birchmeier

Birchmeier, einer der weltweit führenden Hersteller von Sprühgeräten, präsentiert auf der demopark+demogolf in Eisenach die neue Sprühlanze XL 8 mit einer Reichweite von acht Metern. Sie eignet sich ideal zum Einsatz an schwer zugänglichen Stellen, wie zur Behandlung von Wespenestern unter Dächern.

Das Schweizer Unternehmen hat mit dem Modell eine bis zu acht Meter lange und dabei nur 1,5 kg leichte Sprühlanze aus Fiberglas entwickelt, die einen präzisen und feinen Sprühnebel an Stellen ermöglicht, die man sonst nur mit größerem Aufwand erreichen kann.

Das Sprühgerät lässt sich in sieben Stufen von 1,5 auf bis zu 8 m ausziehen. Viele Arbeiten können so vom sicheren Boden aus erledigt werden, ohne den Einsatz einer Leiter oder einem Gerüst. So wird das Risiko von Verletzungen minimiert. Zudem wird dadurch eine Zeitersparnis erreicht. Mit der flexiblen Spitze gehört das aufwändige Wechseln von Zerstäuberdüsen der Vergangenheit an. Sie macht den Kauf von teuren Sets wie bei anderen Sprühgeräten überflüssig.

Die neue Sprühlanze passt zum Beispiel zur ebenfalls neuen Rückenspritze REC 15. Der Anwender kann mit dem Akku-Sprühgerät den Arbeitsdruck auf der Düse über einen Regler stufenlos von 0,5 bis 6 bar einstellen. Eine elektronische Steuerung überwacht permanent den Druck und wichtige Funktionen von Pumpe und Akku. Beim klassischen Herbizid-Einsatz mit 1,5 bar kann beispielsweise mit dem Li-Ion-Akku bis 200 l bei einer Arbeitsdauer bis 9 Stunden ausgebracht werden.

Durch die elektronische Drucksteuerung entfallen die bis heute üblichen Steuerdrähte im Handventil. Fazit: Weniger störanfällig und vor allem kann dadurch das gesamte Zubehör-Programm verwendet werden. Konstanter Druck ergibt konstante Tropfengröße. Das ist vor allem im Pflanzenschutzbereich für eine optimale Wirkung wichtig und ist nicht nur wirtschaftlicher, sondern auch umweltschonender.

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe NEUE LANDSCHAFT 07/2013 .

NEUE LANDSCHAFT Stellenmarkt

http://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[division]=2&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=164++130&no_cache=1

Wie kann ich mein Stellenangebot hier veröffentlichen? Weitere Informationen
http://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[division]=2&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=164++130&no_cache=1