Über 100 Referenten und 50 Aussteller im Mercure Hotel MOA

Weltkongress Gebäudegrün: Auftakt am 27. Juni in Berlin

Nach sechsjähriger Pause ist es so weit: Am 27. Juni wird der Weltkongress Gebäudegrün 2023 in Berlin seine Tore öffnen. Der Bundesverband GebäudeGrün (BuGG) lädt für drei Tage ins Mercure Hotel MOA, um den Status quo und die Zukunft der Dach-, Fassaden- und Innenraumbegrünung zu diskutieren.
Dachbegrünung
Die begrünte und nutzbare Dachfläche der „Mall of Berlin“ ist eines der Zielobjekte der Exkursionen, die am 29. Juni den Weltkongress abrunden werden. Foto: BuGG

Angesichts von über 100 Referenten aus 29 Ländern und 50 Ausstellern ist ein massiver fachlicher Input vorprogrammiert. Drei hochkarätige Referenten hebt Chef-Organisator und BuGG-Präsident Dr. Gunter Mann im Vorfeld hervor: Den französischen Biologen Patric Blanc, Richard Hassel von den WOHA-Architekten Singapur (er wird online sprechen) sowie den Düsseldorfer Architekten Christoph Ingenhoven. Während Blanc als Wandbegrünungs-Pionier beim Weltkongress Stammredner ist, soll Hassel Eindrücke aus dem Land vermitteln, das weltweit als Leuchtturm der Bauwerksbegrünung gilt: Singapur. Der südostasiatische Stadtstaat ist weit über die Branche hinaus für seine aufsehenerregenden Dach-, Fassaden- und Innenraumbegrünungen bekannt.

Star-Architekt Ingenhoven – u.a. Schöpfer des Kö-Bogens in Düsseldorf und der Calwer Passage in Stuttgart – wird im Vortrag „supergreen“ seine Haltung im Green Building zusammenfassen. Die Zuhörer erwartet ein ganzheitliches System an Erkenntnissen und Ansprüche an zukunftsgerechtes Bauen, das sich permanent weiterentwickelt und die höchsten jeweils geltenden Standards übertreffen will. Was unter heutigen Bedingungen das „richtige“ Bauen ist, treibt Ingenhoven und sein Team seit über 30 Jahren um. Anhand ausgewählter Projekte wird der Düsseldorfer Architekt die zentralen Parameter von „supergreen“ erläutern– von der globalen Perspektive bis zur Aufmerksamkeit für das Detail.

Am dritten Veranstaltungstag runden vier parallel stattfindende Exkursionen das Kongressprogramm ab. Pro Exkursion werden mit dem Bus vier bis fünf begrünte Bauwerke angefahren. Jede Tour hat zwei Guides, die den Teilnehmern die Objekte auf Deutsch und Englisch vorstellen werden. Anmeldungen erfolgen unter www.bugg-congress2023.com. hb

NL-Stellenmarkt

Relevante Stellenangebote
Projektleiter*in (m/w/d) gesucht!, Gronau-Epe  ansehen
Projektmanager (m/w/d) für Moorbodenschutz , Osterholz-Scharmbeck  ansehen
eine*n Landschaftsarchitekt*in/-planer*in, Schwerte  ansehen
Alle Stellenangebote ansehen

Ausgewählte Unternehmen
LLVZ - Leistungs- und Lieferverzeichnis

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de

Redaktions-Newsletter

Aktuelle GaLaBau Nachrichten direkt aus der Redaktion.

Jetzt bestellen