GaLaBau und Recht: Bau-Fachanwalt Rainer Schilling empfiehlt

Weiterer Punktsieg für die GaLaBau-Unternehmen: Straßenbauunternehmen unterliegt beim OLG Karlsruhe

von

Foto: Gila Hanssen/pixelio.de

Der alte Streit zwischen Straßenbauunternehmen auf der einen Seite und den GaLaBau-Betrieben auf der anderen Seite zu der Frage, wer berechtigt ist, welche Leistungen auszuführen, ist nie zu Ende gegangen. Nach 1970 brandete der Streit heftig auf, weil der damalige Gesetzgeber mit seinem Berufsbildungsgesetz keinen eigenen Ausbildungsberuf des Pflasterers mit entsprechender Spezialisierung vorsah. Diese Berufsgruppe ging im Straßenbauhandwerk auf. Der GaLaBau hingegen weitete seine Arbeitsbereiche bezüglich der Außenanlagen im weitesten Sinne...
Neue Landschaft NLPlus
Mit einem NEUE LANDSCHAFT PLUS Abonnement können Sie diesen und alle anderen exklusiven Artikel vollständig lesen!
Jetzt mehr erfahren Abo auswählen
Sie sind bereits NEUE LANDSCHAFT PLUS Abonnent?   Jetzt einloggen.

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe NEUE LANDSCHAFT 12/2014 .

Ausgewählte Unternehmen

Alle Anbieter auf LLVZ.de ansehen
https://llvz.de/index.php?id=52&tx_pvnews_pi1[hero]=true&tx_pvnews_pi1[unterthema]=317++340&no_cache=1