Deutsche Bundesgartenschau-Gesellschaft

Achim Schloemer ab kommendem Jahr DBG-Geschäftsführer

Zum Jahreswechsel wird Dr. Achim Schloemer die Geschäftsführung der Deutschen Bundesgartenschau-Gesellschaft mbH (DBG) übernehmen. Schloemer tritt die Nachfolge von Jochen Sandner an, der seit 2010 Geschäftsführer der DBG ist und 2024 altersbedingt die Geschäftsführung niederlegt.
Karriere
Nach der Vertragsunterzeichnung (v. l.): Dr. Achim Schloemer, Hajo Hinrichs (Vorsitzender der DBG-Gesellschafterversammlung) und Jochen Sandner (gegenwärtiger DBG-Geschäftsführer). Foto: DBG

Schloemer, zuletzt Vorsitzender der Geschäftsführung bei der Köln-Düsseldorfer Deutsche Rheinschifffahrt GmbH (KD), bringt Expertise vor allem im Bereich Tourismus mit. Unter anderem leitete er die Geschäfte der Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH (RPT) und des Tourismus- und Heilbäderverband (THV).

Zudem ist er Vorstandsvorsitzender Tourismus NRW. Schloemer hatte bereits in seiner beruflichen Laufbahn mehrfach enge Berührungspunkte zu Bundesgartenschauen, zur BUGA Koblenz 2011 und zur BUGA Oberes Mittelrheintal 2029.

Mit Wirkung zum 1. Januar 2024 wird er die Geschäfte der DBG übernehmen. "Wir freuen uns sehr, einen so erfahrenen Experten gewonnen zu haben", sagt Hajo Hinrichs, Vorsitzender der Gesellschafterversammlung der DBG.

"Wir sind überzeugt davon, dass Dr. Achim Schloemer mit seiner Erfahrung als vertriebsorientierter Tourismusmanager und einer guten Vernetzung in die Politik unsere Marke BUGA strategisch und zukunftsgerichtet weiter entwickeln wird. Dabei wird seine wertschätzende, menschenorientierte Kommunikation die angenehme Mitarbeitersituation in unserer Geschäftsstelle weiter befördern."

Großen Dank spricht Hinrichs dem scheidenden Geschäftsführer Jochen Sandner aus: "Er hat in herausragender Art und Weise, auch unter hohem persönlichen Einsatz, die Geschicke der DBG im letzten Jahrzehnt geprägt und die Erfolgsgeschichte maßgeblich mitgeschrieben."

Schloemer kündigte an, er wolle die Bundesgartenschauen mit dem DBG-Team, ihren Gesellschaftern und den Kollegen vor Ort zukunftsfest weiterentwickeln. Die Veranstaltungen seien nicht nur touristische Besuchermagnete, sondern auch hochattraktive Plattformen, auf denen brandaktuelle Themen nachhaltiger und lebenswerter Stadt- und Regionalentwicklung visualisiert würden. "Es werden zudem wertvolle Infrastrukturen geschaffen, von denen die Ausrichter weit über die Laufzeit einer BUGA hinaus profitieren", sagte Schloemer. DBG

NL-Stellenmarkt

Relevante Stellenangebote
Ingenieur*in / Techniker*in (m/w/d) in Teilzeit..., Böblingen  ansehen
Fachkraft für Artenschutz von Stadtbäumen (m/w/d), Stuttgart  ansehen
Ingenieur/-in für den Garten- und Landschaftsbau /..., Berlin  ansehen
Alle Stellenangebote ansehen

Ausgewählte Unternehmen
LLVZ - Leistungs- und Lieferverzeichnis

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de

Redaktions-Newsletter

Aktuelle GaLaBau Nachrichten direkt aus der Redaktion.

Jetzt bestellen