Dresdner Stadtbaumtage und Deutsche Baumpflegetage in Augsburg

Neue Baumkrankheiten und Haftungsfragen im Fokus

Mit den 12. Dresdner Stadtbaumtagen und den 26. Deutschen Baumpflegetagen gibt es auch in diesem Frühjahr wieder zwei Pflichttermine für die Fachleute der Republik. Während Professor Dr. Andreas Roloff (TU Dresden) am 15. und 16. März etwa 150 Teilnehmer in die sächsische Landeshauptstadt einlädt, wird Professor Dr. Dirk Dujesiefken (Institut für Baumpflege) vom 24. bis 26. April in Augsburg Gastgeber von über 1000 Fachleuten sein.

In der JohannStadtHalle Dresden wird es um aktuelle Fragen der Baumpflege und -verwendung sowie um Denkmalschutz und neue Baumarten gehen. Im Augsburger Messezentrum werden die Referenten unter anderem über Haftungsfragen in der Baumpflege, Baumkrankheiten, naturnahes Stadtgrün und Seilklettertechnik sprechen. Ein Novum in Augsburg: Alle Vorträge im Großen Saal werden erstmalig Deutsch/Englisch simultan übersetzt.

Von invasiven Baumarten bis zu "merkwürdigen Linden"

Professor Roloff wird in Dresden nicht nur Aktuelles zu seiner Vitalitätsbeurteilung von Bäumen vortragen, sondern sich auch invasiven Baumarten in der Stadt widmen. Im Zentrum steht dabei die Frage, ob sie eher als Risiko oder als Chance eingestuft werden sollten.

Auch neue Baumkrankheiten werden im Elbflorenz ein Thema sein: Professor Dr. Rolf Kehr von der HAWK Göttingen wird zu den zeitgenössischen Herausforderungen auf diesem Feld referieren. Prof. Dr. Andreas Zehnsdorf vom Leipziger Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung wird sich eines launigen Themas annehmen: Der Titel seines Vortrags - "Merkwürdige Linden in Mitteldeutschland" - verspricht Unterhaltsamkeit.

Auch mit der Erderwärmung setzt sich ein Referent der Dresdner Stadtbaumtage auseinander: Inwieweit der Klimawandel Gehölzen in historischen Parks zu schaffen macht, wird Professor Dr. Norbert Kühn von der TU Berlin beleuchten.

Ein Jubiläum, ein Stargast und Rechtsberatung

Die deutschen Baumpflegetage, das größte Baumpflege-Event Europas, beinhalten neben Fachvorträgen und einem Messebereich auch das Kletterforum, einen Treffpunkt von Baumpflegern und Seilkletterern aus aller Welt. Die praxisnahe Ergänzung zu den Referaten im Großen Saal feiert in diesem Jahr ihr 20-jähriges Jubiläum. Im Rahmen des Kletterforums wird es neben Praxisvorführungen unter anderem Referate zum einhändigen Gebrauch von Kettensägen sowie zu Arbeitsunfällen und Notfallmanagement geben. Im Großen Saal gliedern sich die Vorträge tagesweise in die Themenblöcke "Naturschutz und Baumpflege", "Baumkontrolle und Baumkrankheiten" sowie "Baumkontrolle und Baummanagement".

NL-Stellenmarkt

Relevante Stellenangebote
Projektleiter*in (m/w/d) gesucht!, Gronau-Epe  ansehen
Baumbauaufseher/-in (m/w/d), Stuttgart  ansehen
Fachkraft für Artenschutz von Stadtbäumen (m/w/d), Stuttgart  ansehen
Alle Stellenangebote ansehen

Ein Highlight des ersten Tages: Der (deutschsprachige) Vortrag des Niederländers Pius Floris, der sich um ein "neues Verständnis von der Interaktion von Wurzel und Boden" sowie "Konsequenzen für eine nachhaltige Stadtbegrünung" drehen wird. Tagungsleiter Dujesiefken wird der Frage nachgehen, ob es einen idealen Schnittzeitpunkt für Bäume gibt. Gemeinsam mit Prof. Dr. Rolf Kehr (HAWK Göttingen) wird sich das Hamburger Urgestein am zweiten Tag Totästen in Bäumen widmen. Die beiden Referenten nehmen in dem Zusammenhang "Biologie, Pathologie und aktuelle Rechtsprechung in den Blick". Auch Professor Roloff wird sich in Augsburg die Ehre geben.

Die in der vorliegenden Pro Baum gestartete Serie "1000-jährige Baumarten: Gingko, Eibe, Ess-Kastanie" wird er in Vortragsform auch dem Augsburger Publikum vorstellen. Juristische Fragen kommen bei den Deutschen Baumpflegetagen ebenfalls nicht zu kurz. Mit den Fachpartnern Kommunaler Schadenausgleich Westdeutscher Städte (KSA) und der Haftpflichtschadenausgleich der Deutschen Großstädte (HADG) hat Dujesiefken erstmalig zwei Versicherunsgsexperten mit ins Boot geholt. Ob sich Baumkontrolleure gegen Haftungsansprüche zusatzversichern müssen, mit welchen strafrechtlichen Risiken sie es zu tun haben und noch vieles mehr, soll in einer offenen Fragestunde mit den Praktikern geklärt werden.

Hendrik Behnisch

Ausgewählte Unternehmen
LLVZ - Leistungs- und Lieferverzeichnis

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de

Redaktions-Newsletter

Aktuelle GaLaBau Nachrichten direkt aus der Redaktion.

Jetzt bestellen