Fünf neue Filme für Azubis vom VGL Bayern

Mit Julia und Juan-Pierre erfolgreich zur Prüfung

Junge Landschaft Ausbildung und Beruf
Julia Strobl und Juan-Pierre Fourie, die sich beide im dritten Ausbildungsjahr befinden, sind die Protagonisten der neuen Serie. Foto: VGL Bayern

Julia und Juan-Pierre sind Auszubildende im dritten Lehrjahr und stehen kurz vor ihrer Abschlussprüfung zum Landschaftsgärtner. In fünf neuen Videos mit dem Titel "Landschaftsgärtner-Abschlussprüfungen: In fünf Schritten zum Erfolg!" des Verbandes Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau Bayern (VGL Bayern), werden sie im Gespräch mit ihren Prüfern, Lehrern und Ausbildern gezeigt. Die beiden bekommen in den Kurzfilmen die wichtigsten Hinweise zur Prüfungsvorbereitung. So sollen andere Auszubildende unterstützt werden, die ebenfalls vor der Abschlussprüfung als Landschaftsgärtner stehen. Schwerpunktthemen der Episoden sind die Prüfungsvorbereitung, die schriftliche, praktische und mündliche Prüfung, sowie Tipps zum gezielten Erlernen von Pflanzenwissen.

Filminhalte ersetzen Schulungstage

Die Corona-Pandemie verhinderte die Durchführung der diesjährigen Nordbayerischen Schulungstage, die traditionell an Fasching stattfinden. Während dieser beiden Trainingstage ermöglichte der Verband den Auszubildenden im Garten- und Landschaftsbau einen Einblick in Prüfungssituationen. In diesem Jahr sollen die Filminhalte ein Stück weit für Ersatz sorgen. Sie wurden von einer Expertengruppe entwickelt, die aus Prüfern, Ausbildern, Lehrkräften, Vertretern der Ämter für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten (AELF) sowie dem VGL Bayern bestand.

Der Verband möchte mit den Filmen auch dazu beitragen, dass weniger Auszubildende in Bayern durchfallen. Denn rund 20 Prozent der jungen Frauen und Männer scheitern bei ihren Abschlussprüfungen. Zwar rangiert der GaLaBau damit im unteren Bereich aller Ausbildungsberufe. In Zeiten des Fachkräftemangels soll jedoch kein Potential verschenkt werden.

NL-Stellenmarkt

Relevante Stellenangebote
Gärtner/-innen (m/w/d), Stuttgart  ansehen
Bereichsleitung öffentliches Grün / Friedhöfe..., Schwerin  ansehen
Forstingenieur/-in Stadtwaldbetrieb (m/w/d), Stuttgart  ansehen
Alle Stellenangebote ansehen

Reinschnuppern in die Prüfung

Auch für Ausbilder sind die Filme informativ und können die betriebliche Ausbildung bereichern. Die Expertengruppe empfiehlt deshalb Ausbildern, sich die fünf Filme gemeinsam mit ihrem Landschaftsgärtner-Nachwuchs anzusehen. Regionale Abweichungen an unterschiedlichen Prüfungsstandorten sind jedoch möglich, zum Beispiel in der Anzahl der Prüfer, bei Prüfungsinhalten und -dauer. Daher sollte man diese frühzeitig herausarbeiten und die Azubis entsprechend informieren.

Im Video zur Prüfungsvorbereitung steht die Durchsprache der Berichtshefte im Vordergrund. Ein gut geführtes Berichtsheft ist die Zulassungsvoraussetzung zur Abschlussprüfung. Die 17-Minuten-Episode zur schriftlichen Prüfung zeigt eine fiktive Prüfungssituation für Julia und Juan-Pierre. In Wirklichkeit dauert die schriftliche Prüfung allerdings dreieinhalb Stunden. In der Prüfung werden Pflanzenkenntnisse einschließlich praktischer Pflanzenbestimmungen, betriebliche Zusammenhänge sowie Themen aus der Wirtschafts- und Sozialkunde abgefragt.

Im Film zur praktischen Prüfung geht es um den Bauplan und das Leistungsverzeichnis, das Vermessen und Abstecken, die Tragschicht und Einfassung, Belagsflächen und Pflanzarbeiten. Insgesamt kommt es, neben der akkuraten Umsetzung des Bauplans, dabei vor allem auf die Einhaltung der zur Verfügung stehenden Zeit an. In der Prüfungsvorbereitung ist es deshalb wichtig, Routine in der Bewältigung der einzelnen Arbeitsschritte und zeitsparende Automatismen zu entwickeln.

Der Kurzfilm zur mündlichen Prüfung ist 35 Minuten lang. Die reguläre Dauer einer solchen Prüfung beträgt 40 Minuten, sodass man mit dieser Simulation einen nahezu realistischen Eindruck erhält. Zur Vorbereitung sollte man sich intensiv mit dem Schulstoff "Landschaftsgärtnerische Arbeiten", den Planarten und dem Leistungsverzeichnis beschäftigen. Während der Prüfung geht es darum, das persönliche Wissen detailliert und selbstbewusst darzulegen. Dabei kann man Fachbegriffe verwenden und mit eigenen Sach- und Erfahrungsberichten von der Baustelle den Vortrag beleben.

Tipps zum Pflanzen lernen gibt das fünfte Video: Die beiden angehenden Landschaftsgärtner lassen sich von einer Lerntrainerin und einem Pflanzenexperten beraten. Pflanzenkunde ist ein wichtiges Thema, nicht nur bei den Abschlussprüfungen. Hier kommt es darauf an, das eigene Wissen zu vertiefen. Aber wie kann man sich die komplizierten botanischen Namen merken? Helfen können eine gute Struktur und Zeitplanung, Merkhilfen und das Berichtsheft.

Elisabeth Voigt

Ausgewählte Unternehmen
LLVZ - Leistungs- und Lieferverzeichnis

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de

Redaktions-Newsletter

Aktuelle GaLaBau Nachrichten direkt aus der Redaktion.

Jetzt bestellen