Nachrichten und Aktuelles

Gründächer sollen inventarisiert und ausgewertet werden

Für ein Gründach-Potenzialktaster werden fernerkundliche Datensätze mit Geoinformationsdaten verknüpft. Die Potenziale sind grün umrandet. Foto: Landeshauptstadt Stuttgart/DLR

Gemeinsam mit dem Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) und verschiedenen Partnerstädten hat der Deutsche Dachgärtner Verband (DDV) ein Forschungsprojekt zur fernerkundlichen Inventarisierung und Potenzialanalyse begrünter Dächer gestartet. Die Analyse der städtischen Dachflächen aus der Vogel- bzw. Satellitenperspektive soll Auskunft darüber geben, wie groß der Anteil begrünter Dächer in den Städten bereits ist und welche weiteren Potenziale aktiviert werden können.

Trotz der langen Tradition der Dachbegrünung in Deutschland besitzen nur eine Handvoll Kommunen detaillierte Angaben zur Anzahl der begrünten und potenziell begrünbaren Dächer im Stadtgebiet. Die Dachbegrünung wird in Stadtklimagutachten daher zwar häufig als klimaverbessernde Maßnahme benannt, in konkrete Modellrechnungen findet sie jedoch mangels belastbarer Daten meist keinen Eingang.

Automatisiertes Verfahren

Dieses Wissensdefizit soll mit der Entwicklung einer Methode zur fernerkundlichen Inventarisierung und Potenzialanalyse der städtischen Dachflächen beseitigt werden. Unter Projektleitung des DDV wird das DLR in Oberpfaffenhofen ein automatisiertes Verfahren entwickeln, das eine schnelle und effiziente Analyse der Dachoberflächen erlaubt. Als Partnerstädte für das Pilotprojekt beteiligen sich München, Stuttgart, Karlsruhe, Hamburg und Nürtingen an der Untersuchung. Außerdem sind die HafenCity Universität Hamburg, die Deutsche Gartenamtsleiterkonferenz und die Firma ZinCo mit von der Partie. Das Projekt wird von der Deutschen Bundesstiftung Umwelt gefördert und hat eine Laufzeit von 16 Monaten.

Am Ende ein Potenzialkataster

Am Ende sollen Gründach-Potenzialkataster entstehen, die das gesamte für Stadtklima, Stadtentwässerung und Artenschutz aktivierbare Flächenpotential auf den Dächern einer Stadt quantitativ erfasst und lokalisiert.

Bei der Inventarisierung können erstmals auch bereits vorhandene Gründächer erfasst werden. Das neue Gesamtbild würde es Politik und Behörden ermöglichen, das Potenzial begrünter Dächer für eine nachhaltige, städtebauliche Entwicklung abzuschätzen und gezielt zu fördern.

DDV

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe NEUE LANDSCHAFT 02/2014 .

NEUE LANDSCHAFT Stellenmarkt

http://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[division]=2&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=50++476&no_cache=1

Redakteur (w/m/d), Berlin Grunewald  ansehen
Wie kann ich mein Stellenangebot hier veröffentlichen? Weitere Informationen
http://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[division]=2&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=50++476&no_cache=1