Hessen: Frankfurt steigert Versorgung mit Grünflächen

Insgesamt ist Frankfurt am Main deutlich grüner geworden. Doch in einzelnen Stadtteilen wie hier in Nordend fehlt es noch an Grün pro Einwohner. Foto: Daviidos, Wikimedia Commons, CC BY-SA 4.0

Frankfurt am Main hat seine Grünflächen innerhalb von 14 Jahren um 227 ha gesteigert. Das geht aus einem Fachkonzept des Stadtplanungsamtes zu "Grün und Freiraum" in der Mainmetropole hervor. 2004 gab es erst 740 ha erholungsrelevante Parks, Grünanlagen und Spielplätze. Bis 2018 wuchsen die öffentlichen Grünflächen ohne Bolzplätze und Waldparks auf 967 ha an. Bei 746 000 Einwohnern (Stand 12/2017) stehen damit jedem Frankfurter inzwischen 12,96 m² öffentliche Grünflächen zur Verfügung. Vor 14 Jahren waren es erst 11,9 m² gewesen.

Nach Angaben des Stadtplanungsamtes werden damit die Orientierungswerte der Gartenamtsleiterkonferenz beim Deutschen Städtetag (GALK) für wohnungsnahe Parkanlagen (6 m²/Einwohner) sowie siedlungsnahe und übergeordnete Parkanlagen (7 m²/Einwohner) in der Summe fast erreicht. Es bestünden jedoch Unterschiede in der Versorgung mit Grünflächen innerhalb des Stadtgebiets, heißt es in dem Papier.

Die Einwohner der dicht bebauten Quartiere innerhalb des ersten und zweiten Grünringes sowie der Gründerzeitviertel südlich des Mains müssten weite Wege zu größeren zusammenhängenden Grünflächen zurücklegen. Das Stadtplanungsamt attestiert den Stadtteilen Gallus, Nordend-West und Bornheim eine "kritische Versorgungslage" beim Stadtgrün. Sie wiesen im Vergleich mit der Gesamtstadt "eine deutlich geringere Ausstattung mit Parks und Grünanlagen auf".

Dort wo bereits Versorgungsdefizite vorhanden seien, stehe nun die Aufwertungen vorhandener Flächen an, heißt es in dem Papier, oder es gelte, den Straßenraum als Freiraum umzucodieren. Mikrofreiräume könnten durch die kreative Gestaltung kleiner Flächen in dicht bebauten Stadtteilen entstehen. Umnutzungsflächen böten in Stadtteilen mit einem geringen Grünanteil die Chance, "bei Neuplanungen den Freiflächenanteil zu erhöhen". Im Frankfurter Gallusviertel sei das bereits mit dem Europagarten gelungen. cm

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe NEUE LANDSCHAFT 08/2019 .

NEUE LANDSCHAFT Stellenmarkt

http://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[division]=2&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=492++409++352&no_cache=1

Wie kann ich mein Stellenangebot hier veröffentlichen? Weitere Informationen
http://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[division]=2&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=492++409++352&no_cache=1