Kompakter Radlader punktet mit Kraft und Vielseitigkeit

Unverzichtbar zum Heben von Lasten aller Art: Der Giant V452T-X-tra zeigt sich äußerst hubstark, er kann bis 1,8 t versetzen. Foto: Kiesel

Das GaLaBau-Unternehmen FB Garten-Architektur in Ahaus-Wüllen arbeitet hauptsächlich im Privatgarten-Segment, hat aber auch viele Aufträge der öffentlichen Hand. Ein Schwerpunkt des Unternehmens mit 15 Mitarbeitern ist der Bau hochwertiger individueller Gärten mit Schwimmteichen, Holzterrassen und gepflasterten Wegen. Seit einigen Monaten setzt FB Garten-Architektur für viele Aufgaben einen V452T-Xtra ein - Aufgaben, wie sie auch in der Herstellung und Pflege von öffentlichen Anlagen allgegenwärtig sind.

Die Marke Giant war Frank Brunsmann, einem der beiden Geschäftsführer von FB Garten-Architektur, bereits aus diversen Fachzeitschriften bekannt, so dass Kiesel-Vertriebsrepräsentant Patrick Wedding mit dem Giant V452T-Xtra schon fast offene Türen einrannte. Der kompakte Radlader unterstützt bei dem Landschaftsgärtner eine ältere Maschine eines Marktbegleiters, wie der zweite Geschäftsführer Sven Häming erklärte. Dabei zeigte der Giant einige Vorteile im Vergleich zur bisherigen Maschine, da die Neue nun größere Lasten heben konnte, sodass beispielsweise eine ganze Palette mit Steinen kein Problem darstelle. Gleichzeitig bleibt die Maschine nach Erfahrung von Sven Häming auch mit schwerer Last sehr wendig. "Das ist sehr vorteilhaft, da wir auf unseren Baustellen sehr oft wenig Raum zur Verfügung haben. Wir hatten im Sommer eine Vorführung mit dieser Maschine und haben uns gleich gemeinsam für den Kauf entschieden."

Der Giant wird mit den unterschiedlichsten Anbaugeräten nun sehr vielseitig eingesetzt, nicht nur zum Heben von Lasten oder zum Transport und Verfüllen von Material verwendet. Zusätzlich nutzt FB Garten-Architektur den Kompaktradlader für den Winterdienst, zum Einsanden von frisch gepflasterten Flächen oder zum Reinigen von Plätzen und Wegen. "Der Giant ist nicht nur sehr leistungsstark, sondern auch sehr vielseitig einsetzbar, da wir alle Anbaugeräte, die wir schon hatten, auch hier nutzen können," so Sven Häming.

So ist die Maschine nun ganzjährig bei den unterschiedlichsten Aufgaben im Einsatz. Der Giant wird je nach Anforderungen der Baustelle von den unterschiedlichen Mitarbeitern genutzt. Sie waren maßgeblich in die Kaufentscheidung eingebunden und zeigen sich bisher vollauf mit der Maschine zufrieden.

Mit Kiesel und dem Service funktioniert die Zusammenarbeit sehr gut, so dass beim nächsten Investitionsbedarf der Kauf einer weiteren Maschine von Kiesel Partner Tobroco-Giant sehr wahrscheinlich ist.

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe NEUE LANDSCHAFT 07/2018 .

http://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[division]=2&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=166++169&no_cache=1

Ausgewählte Unternehmen

Alle Anbieter auf LLVZ.de ansehen
https://llvz.de/index.php?id=52&tx_pvnews_pi1[hero]=true&tx_pvnews_pi1[unterthema]=166++169&no_cache=1