Sonderausstellung auf der IGA 2017 präsentiert innovative Projekte

Pionierprojekte für eine nachhaltige, post-fossile Gesellschaft

Foto: Hendrik Behnisch, Neue Landschaft

Nachdem Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller die Internationale Gartenausstellung (IGA) in der Hauptstadt mit eröffnet hatte, ist er im Juli auf das IGA-Gelände zurückgekehrt. Müllers besonderes Interesse galt dieses Mal dem Sonderausstellungsbereich "Horizonte - Innovative Projekte für Lebenskultur". Das an den Kienbergterrassen gelegene Areal steht wie kaum ein zweites auf dem IGA-Gelände für den Nachhaltigkeitsgedanken, der bei der Gartenausstellung höchste Priorität genießt. Ausgewählte Projekte zu den Themen...
Neue Landschaft NLPlus
Mit einem NEUE LANDSCHAFT PLUS Abonnement können Sie diesen und alle anderen exklusiven Artikel vollständig lesen!
Jetzt mehr erfahren Abo auswählen
Sie sind bereits NEUE LANDSCHAFT PLUS Abonnent?   Jetzt einloggen.

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe NEUE LANDSCHAFT 08/2017 .