3059 GaLaBau-Azubis starteten bis Dezember ins erste Lehrjahr

Quelle: AuGaLa, Grafik: Neue Landschaft

Im vergangenen Jahr war die Ausbildung zum Landschaftsgärtner so beliebt, wie nie zuvor. Das zeigt eine aktuelle Auswertung des Bundesverbandes Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau (BGL) und des Ausbildungsförderwerks Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau (AuGaLa): 3059 Azubis starteten bis zum 31. Dezember 2020 bei den umlagepflichtigen GaLaBau-Betrieben ins erste Lehrjahr. Das ist ein Anstieg von 3,4 Prozent gegenüber dem Vorjahr.

In allen drei Ausbildungsjahren lernen bundesweit aktuell rund 7460 junge Menschen den Beruf des Landschaftsgärtners, ein Plus von fast 5 Prozent gegenüber 2020. "Unser Beruf erfreut sich wachsender Beliebtheit", freute sich BGL-Vizepräsident Paul Saum. Als grüner Beruf biete er gerade in Zeiten des Klimawandels immer mehr jungen Menschen ein attraktives Tätigkeitsfeld mit guten Perspektiven. er Erfolg gehe neben dem hohen Engagement der GaLaBau-Unternehmen und des AuGaLa auch auf eine gute Zusammenarbeit des BGL mit dem Sozialpartner, der Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU), zurück, so Saum.

Mit einem gezielten Marketing, wozu ein Azubi-Blog und eine kontinuierliche Öffentlichkeitsarbeit gehörten, hätten der BGL und seine Partner das Image und die Bekanntheit des Berufs "Gärtner/in Fachrichtung Garten- und Landschaftsbau" gestärkt.

cm/BGL

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe NEUE LANDSCHAFT 04/2021 .

NEUE LANDSCHAFT Stellenmarkt

http://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[division]=2&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=301++282&no_cache=1

Wie kann ich mein Stellenangebot hier veröffentlichen? Weitere Informationen
http://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[division]=2&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=301++282&no_cache=1

Ausgewählte Unternehmen

Alle Anbieter auf LLVZ.de ansehen
https://llvz.de/index.php?id=52&tx_pvnews_pi1[hero]=true&tx_pvnews_pi1[unterthema]=301++282&no_cache=1