Unternehmensführung

Arbeitnehmer dürfen trotz Berufskrankheit weiterarbeiten

Foto: Mr.checker, Wikimedia Commons, CC BY-SA 3.0

Seit dem 1. Januar dürfen an einer Berufskrankheit Leidende ihren Beruf auch weiterhin ausüben. Bisher konnten einige Berufskrankheiten nur anerkannt werden, wenn Betroffene jene Tätigkeit aufgaben, die zu der Erkrankung geführt hatten. Der sogenannte Unterlassungszwang galt für neun Berufskrankheiten, darunter vor allem Bandscheiben-, Durchblutungs-, Haut- und Atemwegserkrankungen. Diese Regelung stellte für viele Betroffene eine schwer zu meisternde, manchmal unmögliche Hürde dar. Sie liebten ihren Beruf, hatten vielleicht nichts anderes...
Neue Landschaft NLPlus
Mit einem NEUE LANDSCHAFT PLUS Abonnement können Sie diesen und alle anderen exklusiven Artikel vollständig lesen!
Jetzt mehr erfahren Abo auswählen
Sie sind bereits NEUE LANDSCHAFT PLUS Abonnent?   Jetzt einloggen.

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe NEUE LANDSCHAFT 02/2021 .

Ausgewählte Unternehmen

Alle Anbieter auf LLVZ.de ansehen
https://llvz.de/index.php?id=52&tx_pvnews_pi1[hero]=true&tx_pvnews_pi1[unterthema]=301++340++417&no_cache=1