Am 12. April 2024

bdla feiert in Berlin sein 111-jähriges Bestehen

Im April begeht der bdla seinen 111. Geburtstag. 1913 wurde er als Bund Deutscher Gartenarchitekten BDGA gegründet. 1972 gab er sich den neuen Namen Bund Deutscher Landschafts-Architekten BDLA. Inzwischen heißt der Verband Bund Deutscher Landschaftsarchitekt:innen bdla.
Jubiläum Landschaftsarchitektur
bdla-Präsident Prof. Stephan Lenzen wird am 12. April die Jubiläumsfeier eröffnen. Foto: bdla, Manuel Frauendorf

Das Jubiläum wird am 12. April mit Mitgliedern, Freunden und Partnern im sanierten Eierhäuschen, einem über 100 Jahre alten Ausflugslokal am Ufer der Spree, im Berliner Plänterwald gefeiert. Geschichte, Gegenwart und Zukunft der Landschaftsarchitektur sowie ihrer Planerinnen und Planer stehen im Mittepunkt des Events. Nach der Begrüßung durch bdla-Präsident Prof. Stephan Lenzen hält Peter Cachola Schmal, Direktor des Deutschen Architekturmuseums in Frankfurt/Main eine Laudatio. Anschließend wird die überarbeitete und aktualisierte Online-Ausstellung "111 Jahre Landschaftsarchitektur" freigeschaltet.

Am Folgetag führt eine Exkursion die Teilnehmer nach Potsdam in die Ausstellung "Karl Foerster. Neue Wege – Neue Gärten".

Die frisch eröffnete Schau im Potsdam Museum präsentiert ihre Kuratorin, Landschaftsarchitektin und bdla-Mitglied Heidi Howcroft. Danach geht es zu einer exklusiven Besichtigung von Haus und Garten der Familie Foerster in Potsdam-Bornim.

cm

NL-Stellenmarkt

Relevante Stellenangebote
Landschaftsarchitekt/-in (w/m/d), Wiesbaden  ansehen
eine*n Landschaftsarchitekt*in/-planer*in, Schwerte  ansehen
Projektleitung Freiraum-/Grünplanung (m/w/d), München  ansehen
Alle Stellenangebote ansehen

Ausgewählte Unternehmen
LLVZ - Leistungs- und Lieferverzeichnis

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de

Redaktions-Newsletter

Aktuelle GaLaBau Nachrichten direkt aus der Redaktion.

Jetzt bestellen