Forschung und Entwicklung

FLL-Präsidium tagt an der Hochschule Weihenstephan-Triesdorf

Hochschule Weihenstephan-Triesdorf (HSWT) Forschung und Bildung
Ulrike Leyhe (ganz r.) führte das FLL-Präsidium durch die Weihenstephaner Gärten und erläuterte seine Besonderheiten. Foto: FLL

Fragen der Nachhaltigkeit standen im Mittelpunkt einer Präsidiumssitzung der Forschungsgesellschaft Landschaftsentwicklung Landschaftsbau (FLL). Sie fand an der Hochschule Weihenstephan-Triesdorf statt. Die Präsidiumsmitglieder besichtigten auch die Weihenstephaner Gärten und das erweitere Arboretum der Hochschule. Ein breites Verbändebündnis hatte im März auf eine zu knappe Personal- und Finanzausstattung der Gärten hingewiesen.

Die FLL-Spitze machte sich zunächst Gedanken über eine Stärkung von Nachhaltigkeitsaspekten in den Regelwerken, über eine EU-Initiative zur Vermeidung von Kunststoffemissionen sowie über den Leitfaden des Verbands Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau Bayern zur Erstellung eines Corporate Carbon Footprint und dessen Anwendung in Pilotunternehmen. Außerdem ging es um mögliche Wege zu einer Fachkonvention zur Grünraumversorgung von Städten auf der Basis eines kürzlich abgeschlossenen Forschungsprojekts im Auftrag des BfN.

Beim Besuch der Weihenstephaner Gärten informierte Prof. Dr. Swantje Duthweiler über die verschiedenen Feldforschungsprojekte am Nordhang des Weihenstephaner Berges, darunter Versuche zur Pflanzenauswahl für die Gebäudebegrünung des geplanten ersten grünen Hochhauses in München (Arabella 26) und Versuche zu Versickerungsmulden im Siedlungsraum.

Prof. Dr. Markus Reinke, Vizepräsident der Hochschule Weihenstephan-Triesdorf, betonte, dass der Hochschulleitung die Weiterentwicklung der Weihenstephaner Gärten für Forschung und Lehre sehr am Herzen liege. Zur Diskussion um ihre Personal- und Finanzausstattung kündigte er ein Strategiepapier an, das die Gärten auch unter Einbezug von Drittmitteln zukunftssicher aufstellen soll. Zudem werde es eine neue wissenschaftliche Leitung für die Gärten geben, da der bisherige wissenschaftliche Leiter Prof. Dr. Bernd Hertle diese Aufgabe zum Beginn des Sommersemesters 2022 abgeben will. cm/FLL

NL-Stellenmarkt

Relevante Stellenangebote
Ingenieur (m/w/d) Technischer Umweltschutz..., Leinfelden-Echterdingen  ansehen
Bezirksleitung Pflegebezirk für das Garten-,..., Düsseldorf  ansehen
Trainee für den gehobenen technischen Forstdienst..., Stuttgart  ansehen
Alle Stellenangebote ansehen

Ausgewählte Unternehmen
LLVZ - Leistungs- und Lieferverzeichnis

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de

Redaktions-Newsletter

Aktuelle GaLaBau Nachrichten direkt aus der Redaktion.

Jetzt bestellen