Naturorientiert und klimaschonend

Forster GaLaBau eröffnet neuen Schaugarten in Bonn

Das Bonner Unternehmen Forster Garten- und Landschaftsbau hat seinen Schaugarten und Garten-Showroom aufwendig umgestaltet. Der Fokus liegt auf hochwertigen Ausstattungselementen, die sich harmonisch in die Gartengestaltung integrieren lassen: Es sind moderne, ästhetische Gärten im Einklang mit der Natur.
Schaugärten GaLaBau
Der Fokus des Schaugartens liegt auf hochwertigen Ausstattungselementen: Hier ein Gartenoffice ... Foto: Forster Garten- und Landschaftsbau
Schaugärten GaLaBau
... und ein Saunabereich. Foto: Forster Garten- und Landschaftsbau

"Der Wunsch nach der Auszeit im heimischen Grün hat über die Jahre vermehrt zugenommen, zuletzt aufgrund der Corona-Pandemie", sagt Mathias Forster, Geschäftsführer von Forster Garten- und Landschaftsbau. "Die Kunden wünschen ein Wohnzimmer im Grünen, aber nachhaltig und klimaschonend. Denn auch unsere Kunden bemerken die Veränderungen unseres Klimas und bekommen das im Garten zu spüren. Bei unseren Gartenkonzeptionen verbinden wir naturnahe Gartengestaltung mit Ästhetik und Komfort." Mit einer Gartengestaltung, die naturorientiert und klimaschonend ist, liegt Forster ganz im grünen Trend.

Das spiegelt sich im neuen Schaugarten wider. Wie Puzzlestücke fügen sich die verschiedenen Ausstattungselemente und Pflanzungen in dem 2000 m² großen Schaugarten zu einem harmonischen Gesamtbild zusammen. Die wassergebundene Wegedecke weist die Richtung und führt als Rundweg durch den Garten. Informationstafeln kennzeichnen die Besonderheiten und signalisieren, welche Bereiche ganz in Ruhe betrachtet werden sollten. Wie die Sitzbank aus Kirchheimer Muschelkalk im Eingangsbereich des Betriebsgebäudes. Bei diesem Unikat wurde ein Steinblock aus Muschelkalk in 5 cm starke Scheiben aufgeschnitten und wieder in der ursprünglich gewachsenen Form von 5 m Länge zusammengesetzt.

Klimaresiliente und saisonale Pflanzen, wie Sumpf-Wolfsmilch und Ziersalbei umgeben die einzelnen Ausstattungselemente. Verschiedene Modelle von Gartenküchen, eine großzügige Gartensauna mit Ruheraum und ein Gartenoffice machen den Schaugarten zum Erlebnisgarten. Ein Badebrunnen aus Hochleistungsbeton präsentiert neben dem individuell angefertigten Pool eine kompakte Alternative eines Badevergnügens. Raumbildende Pergolen aus schwarzem Stahl und Holz schützen vor unerwünschten Blicken.

Eine Mauer besteht ausschließlich aus recycelten Materialien, wie Natursteinen, Tondachpfannen, Betonplatten und sogar alten Büchern. Mehrere Wasserspiele im Dschungelgarten "City-Trop" schlucken Geräusche, wirken beruhigend und bringen eine willkommene Abkühlung im Sommer. Umher wurden dichte, großblättrige Pflanzen aus verschiedenen Vegetationszonen gepflanzt.

"Wir arbeiten ressourcenschonend durch recycelte Baumaterialien, schätzen kurze Lieferwege und fördern Biodiversität und Artenvielfalt mit entsprechendem Knowhow bei der Pflanzplanung", erklärt Viktoria Forster, die den Schaugarten geplant hat und gemeinsam mit ihrem Mann Mathias Forster das Unternehmen in dritter Generation führt. "Hinzu kommen hochwertige Ausstattungselemente, die sich harmonisch in die Gartenplanung integrieren lassen. Das Zusammenspiel dieser Elemente erfüllt unseren Anspruch und den unserer Kunden." cm/

Forster Garten- und Landschaftsbau

NL-Stellenmarkt

Relevante Stellenangebote
Meister / Techniker Garten- und Landschaftsbau..., Elmshorn  ansehen
Sachbearbeitung Bauleitung und Vergabe für..., Düsseldorf  ansehen
Gärtnermeisters / Technikers (m/w/d) als..., Baden Baden  ansehen
Alle Stellenangebote ansehen

Ausgewählte Unternehmen
LLVZ - Leistungs- und Lieferverzeichnis

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de

Redaktions-Newsletter

Aktuelle GaLaBau Nachrichten direkt aus der Redaktion.

Jetzt bestellen