Londons neuer Park

Die Camden Highline braucht noch Spenden

Nach New York soll auch London einen öffentlichen Park auf einer alten Hochbahntrasse erhalten: Die Baugenehmigung für den ersten Abschnitt der Camden Highline im Nordosten der City of London wurde bereits erteilt. In ein paar Jahren soll sie sich auf 1,2 km zwischen Camden Town und dem neuen Stadtteil King's Cross durch die Straßen schlängeln.
London Parks
Noch sieht die künftige Camden Highline wenig spektakulär aus. Aber eine Baugenehmigung liegt schon vor. Foto: Matt Brown, Flickr, CC BY 2.0

Londons Bürgermeister Sadiq Khan zeigt sich begeistert. Aber noch steht die Finanzierung des privaten Projekts nicht.

Der Anstoß zur Camden Highline ging vor vier Jahren von einer Crowdfunding-Kampagne in Camden aus. Inzwischen ist sie zu einer Gemeindeinitiative geworden. Für den Entwurf eines Masterplans gewannen die Grün-Aktivisten das New Yorker Landschaftsarchitekturbüro James Corner Field Operations, das schon die Highline am Hudson River geplant hatte. Der Masterplan liegt seit Oktober vergangenen Jahres vor.

Vorgesehen sind verschiedene Abschnitte: Zwischen Camden Gardens und Camden Road soll ein üppiger Wald-Balkon aus Stieleichen, Vogelbeeren, Hartriegel, Erlen und Waldkiefern entstehen. Spektakulär: Der Zugang in Camden erhält einen transparenten Panoramalift oder eine Treppe, die durch eine Baumkrone auf eine schwebende Brücke zum viktorianischen Eisenbahnviadukt führt.

Auf der Strecke nach St. Pancras Way sollen alte Eisenbahnbrücken und typisch englische Heckenpflanzungen das Bild prägen. Bis zur Camley Street spielen Nutzgärten, eine Obstbaumplantage und Spielplätze und ein Grünes Klassenzimmer die Hauptrolle.

Auf den letzten Metern zum York Way dreht sich dann alles um ökologische Plattformen für Vögel, Insekten, Fledermäuse und Schmetterlinge. Anders als in New York wird die alte Hochbahntrasse jedoch noch befahren. Deshalb plant James Corner Field Operations eine abschirmende Wand, einen sogenannten Seperation Screen, der Bahnsteige, Züge und Flaneure trennt. Manchmal ist der Screen auch mit Gucklöchern versehen, dann heißt er "Trainspotting Screen".

Bürgermeister Khan nennt das Projekt "genau die Art von innovativem, ökologisch nachhaltigem und gemeinschaftsorientiertem Projekt, das auch künftigen Generationen zugutekommen und sie inspirieren wird". Doch die Gelder für den ersten Abschnitt der Highline, rund 14 Millionen Pfund, geschweige denn die Gesamtkosten in Höhe von 35 Millionen Pfund für alle geplanten Abschnitte, sind noch nicht beisammen.

Die Camden-Highline-Wohltätigkeitsorganisation sucht nun private Spender, Stiftungen, öffentliche Mittel und Partner aus der Wirtschaft. cm

NL-Stellenmarkt

Relevante Stellenangebote
Ingenieur/-in Landschaftsarchitektur /..., Stuttgart  ansehen
Gärtner (m/w/d) in Vollzeit, zeitlich unbefristet, Mühlacker  ansehen
Sachgebietsleitung Friedhofsentwicklung und..., München  ansehen
Alle Stellenangebote ansehen

Ausgewählte Unternehmen
LLVZ - Leistungs- und Lieferverzeichnis

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de

Redaktions-Newsletter

Aktuelle GaLaBau Nachrichten direkt aus der Redaktion.

Jetzt bestellen