Nachrichten und Aktuelles

Brandenburg: LAGA Beelitz musste wegen Waldbrand schließen

LaGa Beelitz Landesgartenschauen und Grünprojekte
Helikopter über Beelitz: Neben Regenfällen half auch die Bundeswehr bei der Brandbekämpfung. Foto: Leonhard Lenz, Wikimedia Com mons, CC0 1.0

Wegen schwerer Waldbrände im brandenburgischen Landkreis Potsdam-Mittelmark musste die Landesgartenschau Beelitz im Juni für zwei Tage ihre Tore schließen.

Nördlich der LAGA hatte sich rund 200 ha Wald entzündet. Der Hauptparkplatz der Gartenschau wurde für Einsatzfahrzeuge der Feuerwehr, des Technischen Hilfswerks und der Bundeswehr benötigt. Nach ergiebigen Regenfällen entspannte sich jedoch die Lage. Die befürchtete verstärke Rauchentwicklung sei ausgeblieben, teilte der Beelitzer Bürgermeister

Bernhard Knuth, zugleich Geschäftsführer der Gartenschaugesellschaft, auf der Internetseite der Stadtverwaltung mit. So konnte die LAGA am 22. Juni wieder regulär um 9:30 Uhr für die Besucher öffnen.

Die Brandbekämpfung bei Beelitz ist inzwischen abgeschlossen. Brandwachen behalten die Lage im Wald jedoch weiter im Blick. Die Verantwortung liegt wieder bei den privaten Eigentümern der Flächen. Der Bürgermeister dankte den Menschen in Beelitz für ihre Hilfsbereitschaft und Besonnenheit. cm

NL-Stellenmarkt

Relevante Stellenangebote
Trainee für den gehobenen technischen Forstdienst..., Stuttgart  ansehen
Projektleiter*in (m/w/d) gesucht!, Gronau-Epe  ansehen
Gärtnermeisters / Technikers (m/w/d) als..., Baden Baden  ansehen
Alle Stellenangebote ansehen

Ausgewählte Unternehmen
LLVZ - Leistungs- und Lieferverzeichnis

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de

Redaktions-Newsletter

Aktuelle GaLaBau Nachrichten direkt aus der Redaktion.

Jetzt bestellen