Personen im GaLaBau

Nils Degen

Landesgartenschau Ellwangen 2026 Landesgartenschauen und Grünprojekte
Nils Degen. Foto: Stadt Ellwangen

Neuer Geschäftsführer der Landesgartenschau (LaGa) Ellwangen 2026 GmbH ist Nils Degen. Der Landschaftsarchitekt folgt auf Tobias de Haen, der die GmbH in Teilzeit geleitet hat. Schon bei der Gründung der Gesellschaft war diese Personalie nur als Provisorium gedacht. Folgerichtig wird Degen den Chefsessel in Vollzeit besetzen. Die nötige Erfahrung bringt er mit: Seit 2019 war Degen Geschäftsführer der LaGa Neuenburg, die 2022 erfolgreich abgehalten wurde.

Derweil laufen im Bereich der Jagstauen die Bauarbeiten zur Geländeumgestaltung an. Dafür wird die Firma Zehe Bau aus Burkardroth erste Erdbewegungen sowie Pflanz- und Wegebauarbeiten im nördlichen Anschluss ans Industriegebiet Mühlgraben ausführen. Das Gelände ist Teil des künftigen Auenparks und wird auf 340 m Länge von 4 bis 46 m Breite zulaufend mit sanfter Hügelmodellierung gestaltet und bepflanzt. Der bestehende Gehölzbestand im Osten des Grundstücks bleibt erhalten. Erste eingehende Angebote zu laufenden Ausschreibungen lieferten bisher Ergebnisse im Bereich der Kostenplanung; zahlreiche Firmen hätten sich beteiligt, freute sich Geschäftsführer Stefan Powolny über die Marktreaktion.

Im Januar sind Baumfällarbeiten angelaufen. Insgesamt werden bis 2026 1000 neue Bäume gepflanzt werden. Bereits in diesem Frühjahr sollen erste Arbeiten im Bereich der Jagstufer den offiziellen Startschuss zum Bau der Daueranlagen für die LaGa Ellwangen 2026 markieren.

hb/Stadt Ellwangen

NL-Stellenmarkt

Relevante Stellenangebote
Sachgebietsleitung Friedhofsentwicklung und..., München  ansehen
Landschaftsplaner (m/w/d), Heilbronn  ansehen
Ingenieur/-in Planung, Neubau, Pflege –..., Berlin  ansehen
Alle Stellenangebote ansehen

Ausgewählte Unternehmen
LLVZ - Leistungs- und Lieferverzeichnis

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de

Redaktions-Newsletter

Aktuelle GaLaBau Nachrichten direkt aus der Redaktion.

Jetzt bestellen