GaLabau 2018

Nutzfahrzeug vereint hohe Ladekapazität und große Wendigkeit

Der Wechsel zwischen asphaltiertem Zubringer und schlammigem Waldweg gelingt dem Canter auch mit schwerem Gerät und voller Besatzung dank zuschaltbarem Allradantrieb und Doppelkabine. Foto: Daimler

Zwischen Kleintransporter und schwerem Lkw liegt das Produktportfolio des Fuso Canter von Daimler. Sein einsatzorientiertes Design, die hohe Ladekapazität und seine Wendigkeit, auch auf schwer zugänglichem Terrain, machen ihn zu einem wirtschaftlichen Fahrzeug für den Garten- und Landschaftsbau: Auf der Ladepritsche türmen sich die Gehwegplatten. Daneben zwei Grabsteine und fünf Paar Stelen aus Basalt. Der Fahrer steuert sein Ziel an, rangiert auf engstem Raum problemlos die Steigung hinauf und lädt souverän seine schwere Ladung ab. Große Lasten und viel Geschick im Manövrieren prägen hier den Einsatz. Der Fahrer merkt schnell, der Canter lässt sich handhaben wie ein Pkw. Der Wechsel zwischen asphaltiertem Zubringer, Schotterpiste und schlammigem Waldweg gelingt dem Canter auch mit schwerem Gerät und voller Besatzung von bis zu sieben Personen dank zuschaltbarem Allradantrieb und Doppelkabine.

Als 6C18 4x4 stellt der Canter seine Allrounder-Qualitäten auch im schweren Gelände unter Beweis: herausragende Steigfähigkeit, robuste Achsen für hohe Nutzlasten und eine großzügige Bodenfreiheit. Bei Bedarf kann das Untersetzungsgetriebe aktiviert werden und ergibt zusammen mit dem kräftigen Allradantrieb eine Top-Traktion, gerade im unwegsamen Gelände. Die Qualitätsmerkmale dieser Konstruktion finden unter der Haube ihre Fortsetzung. Der 175-PS-Motor verfügt über eine variable Turbolader-Geometrie (VTG), die schon bei geringer Drehzahl für ein hohes Drehmoment bürgt. Wenn es eng werden sollte im Grünen, bieten die unterschiedlichen Ausführungen des Canter einen großzügigen Handlungsspielraum: Mit extra schmaler Kabinenbreite von zirka 1,70 m und einem kurzen Radstand ist für Wendigkeit und Mobilität auch auf schmalen Wegen durch Gärten, Parks und Wälder gesorgt.

Auf Wunsch ist der Canter neben modernen Euro 4 Dieselmotoren auch als Eco-Hybrid-Variante verfügbar. Duonic 2.0 Doppelkupplungsgetriebe, Motor-Start-Stopp-Funktion und ein Hybridantrieb, bestehend aus einem effizientem 3,0-l-Motor und einem leistungsstarken Elektromotor, ermöglichen ein Kraftstoffeinsparpotenzial von bis zu 23 Prozent. Auch die Emissionswerte des Canter sinken, während die Wirtschaftlichkeit steigt und der höhere Anschaffungspreis bereits nach wenigen Jahren wieder hereingefahren werden kann.

> Halle 5, Stand 5-100

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe NEUE LANDSCHAFT 09/2018 .

NEUE LANDSCHAFT Stellenmarkt

http://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[division]=2&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=167++109++145&no_cache=1

Wie kann ich mein Stellenangebot hier veröffentlichen? Weitere Informationen
http://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[division]=2&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=167++109++145&no_cache=1