Personen im GaLaBau

Karl Jänike

Personen im GaLaBau Karriere
Karl Jänike. Foto: VGL NRW

Befördert worden ist jüngst Karl Jänike. Im November hat der gebürtige Berliner die stellvertretende Geschäftsführung des Verbands Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau (VGL) Nordrhein-Westfalen übernommen.

Damit ist Jänike beim VGL nun der zweite Mann hinter Christoph Lau, der in der Geschäftsstelle in Oberhausen seit 2018 die Verbandsgeschicke lenkt. 1985 in Ost-Berlin geboren, verbrachte Jänike seine Kindheit im südöstlichen Speckgürtel der damaligen DDR-Hauptstadt. Nach dem Mauerfall zog Jänike mit seiner Familie nach Dortmund.

Er ließ sich zum Landschaftsgärtner ausbilden und absolvierte sein Bachelor- und Masterstudium in Ingenieurwesen im Landschaftsbau an der Hochschule Osnabrück. Nordrhein-Westfalen blieb Jänike fortan durch sein Engagement beim VGL NRW treu: 2011 begann der heute 37-jährige seine Laufbahn beim bundesweit größten GaLaBau-Verband im Rahmen der Bundesgartenschau in Koblenz.

Im Anschluss setzte Jänike seinen Werdegang beim VGL als Referent für landschaftsgärtnerische Fachgebiete fort. Seit 2017 ist er zudem Geschäftsführer der Landesarbeitsgemeinschaft Gartenbau und Landespflege NRW (LAGL NW) und setzt sich für die Um- und Fortsetzung von Gartenschauen in Nordrhein-Westfalen ein. hb

NL-Stellenmarkt

Relevante Stellenangebote
Projektleiter*in (m/w/d) gesucht!, Gronau-Epe  ansehen
Gärtner:in (w/m/d) mit Funktion als..., Bremen  ansehen
Landschaftsarchitekt/-in (w/m/d), Wiesbaden  ansehen
Alle Stellenangebote ansehen

Ausgewählte Unternehmen
LLVZ - Leistungs- und Lieferverzeichnis

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de

Redaktions-Newsletter

Aktuelle GaLaBau Nachrichten direkt aus der Redaktion.

Jetzt bestellen