Personen im GaLaBau

Ronald Clark

Personen im GaLaBau Deutsche Gesellschaft für Gartenkunst und Landschaftskultur (DGGL)
Ronald Clark. Foto: Ilona Hottmann

Seit 2005 war er der Direktor der Herrenhäuser Gärten. Ende Januar hat sich Ronald Clark in den Ruhestand verabschiedet. Unter seiner Leitung war Herrenhausen 2015 als erster und bisher einziger deutscher Preisträger als "Bester Garten Europas" für die Entwicklung als Historischer Garten ausgezeichnet worden. Seine Nachfolgerin ist Prof. Dr. Anke Seegert, die bisher seine Stellvertreterin war.

Clarks Schwerpunkte waren der Ausbau der Herrenhäuser Gärten als Marke im In- und Ausland, die Vernetzung mit anderen Gärten in Europa, gartengerechte Veranstaltungsformate sowie die denkmalgerechte Weiterentwicklung der Gärten. Mit Nachdruck hatte er die Sanierung der Wasserkunst und des historischen Heckentheaters verfolgt und den Neubau eines Ausstellungshauses im Berggarten auf den Weg gebracht.

Begonnen hatte alles mit einem Gartenbau- und einem Landschaftspflege-Studium an der Universität Hannover. 1987 wurde er stellvertretender Abteilungsleiter in den Herrenhäuser Gärten. 1992 trat er in das Grünflächenamt Hannover ein, ab 2002 war er sein Leiter.

2005 wechselte er als Direktor zu den Herrenhäuser Gärten. Seit Jahrzehnten ist er aktiv in der Deutschen Gesellschaft für Gartenkunst und Landschaftskultur (DGGL). Von 2015 bis 2020 war er ihr Vizepräsident. Clark forscht über das Werk des Landschaftsgärtners Christian Schaumburg.

cm

NL-Stellenmarkt

Relevante Stellenangebote
Technische/-n Sachbearbeiter/-in (m/w/d) Neubau , Ingolstadt  ansehen
Gärtnermeisters / Technikers (m/w/d) als..., Baden Baden  ansehen
Landschaftsarchitekt/-in (w/m/d), Wiesbaden  ansehen
Alle Stellenangebote ansehen

Ausgewählte Unternehmen
LLVZ - Leistungs- und Lieferverzeichnis

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de

Redaktions-Newsletter

Aktuelle GaLaBau Nachrichten direkt aus der Redaktion.

Jetzt bestellen