Pflanzenrankgitter: Leichte Installation, langlebiger Bestand

Der Hochleistungswerkstoff mit UV-beständigem Finish eignet sich für den Außen- und Innenbereich, kann freistehend verwendet oder am Gebäude befestigt werden. Foto: Solidian

Der klimabedingte, stetig wachsende Bedarf an urbanem Grün bereitet angesichts dramatischen Flächenknappheit nicht nur der grünen Branche Kopfzerbrechen. Solidian reagiert auf diese Entwicklung mit dem Angebot, Pflanzungen von der Horizontale in die Vertikale zu verlagern: Mit der Greenwall, einem äußerst leichten Rankgitter.

Es ist gegenüber Chemikalien beständig und verfügt über ein sehr breites Anwendungsspektrum. Denn der Hochleistungswerkstoff mit UV-beständigem Finish eignet sich für den Außen- und Innenbereich, kann freistehend verwendet oder am Gebäude befestigt werden. Durch die individuellen Maße und Farben, die einfache Installation sowie den geringen Wartungsaufwand ist der Einsatz der Greenwall daher auch in Wohn- und Büroräumen, Hotels, Restaurants, Schulen und Krankenhäusern einfach möglich.

Weil die Greenwall aufgrund des Hochleistungswerkstoffes wechselnden und rauen Wetterbedingungen trotzt - also vor Tau- und Meersalz, Wind und Sonne geschützt ist -, eignet sie sich sogar hervorragend für den Einsatz im Küstenbereich. Die isolierende Wirkung der Pflanzenstruktur und der Wetterschutz für die Außenwand sorgen zudem für ein ausgeglichenes Raumklima. Im Sommer bleibt es in Gebäuden länger kühl und im Winter länger warm. Der Energiebedarf reduziert sich so beträchtlich. Weitere positive Effekte: Die Lebensdauer der Fassade erhöht sich, was zur Steigerung des Immobilienwertes führt.

Zudem steigt die Lebensqualität im Innern des Gebäudes signifikant, denn Begrünungen sorgen auch für eine bessere Luftqualität, da Pflanzen Sauerstoff erzeugen sowie Staub, Schadstoffe und sogar Lärm filtern. Die Greenwall fördert durch den gewonnenen Lebensraum die Artenvielfalt. Gleichzeitig eröffnet die vertikale Grünfläche Stadtplanern, Architekten und Bauherren völlig neue kreative Spielräume, was beispielsweise bei Parkhäusern und Industriegebäuden eine gestalterische Bereicherung der Architektur darstellt.

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe NEUE LANDSCHAFT 07/2020 .

NEUE LANDSCHAFT Stellenmarkt

Wie kann ich mein Stellenangebot hier veröffentlichen? Weitere Informationen
http://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[division]=2&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=309++221&no_cache=1

Ausgewählte Unternehmen

Alle Anbieter auf LLVZ.de ansehen
https://llvz.de/index.php?id=52&tx_pvnews_pi1[hero]=true&tx_pvnews_pi1[unterthema]=309++221&no_cache=1