Prof. Dr. Grit Hottenträger

In den Ruhestand verabschiedet hat sich Prof. Dr. Grit Hottenträger, Professorin für Gesellschaft, Freiraumplanung und Geschichte der Gartenarchitektur an der Hochschule Geisenheim. Ihren Dienst hatte die Professorin 1996 an der heutigen Hochschule RheinMain begonnen. 2013 wechselte sie zur neugegründeten Hochschule Geisenheim. Im Mittelpunkt ihres beruflichen Engagements standen die Studierenden. Für sie hatte sie stets eine offene Tür.

Neben Fragen der Gartendenkmalpflege und der Geschichte der Gartenkunst beschäftigte sie sich vor allem mit dem soziologischen Kontext der Freiraumplanung. Sie forschte über die Bedürfnisse von Frauen und Mädchen in Freiräumen, den Nutzungsansprüchen von Migranten sowie die Bewegung alter Menschen und ihre Mobilität im Freiraum. Oft betrat sie damit Neuland und griff Themen als erste auf. Hottenträger war aktiv in der Selbstverwaltung der Hochschule tätig. Maßgeblich bereitete sie die Zukunftswerkstatt zur Neugründung der Hochschule vor. Federführend entwickelte sie die Curricula im Bereich der Freiraumplanung, war an der Neuausrichtung von Bachelor- und der Etablierung neuer Masterstudiengänge beteiligt.
cm

NL-Stellenmarkt

Relevante Stellenangebote
Stellvertretende Abteilungsleitung (m/w/d) für den..., Neu-Ulm  ansehen
Bau- und Projektleitung Fachbereich Grünflächen..., Berlin  ansehen
Ingenieur/-in Landschaftsarchitektur /..., Stuttgart  ansehen
Alle Stellenangebote ansehen

Ausgewählte Unternehmen
LLVZ - Leistungs- und Lieferverzeichnis

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de

Redaktions-Newsletter

Aktuelle GaLaBau Nachrichten direkt aus der Redaktion.

Jetzt bestellen