Städtebauliches Leuchtturmprojekt der IBA 2027 Stuttgart

Steingauquartier beherbergt vielfältige Vorzeige-Tiefgarage

Das neue Steingauquartier in Kirchheim unter Teck – das städtebauliche Leuchtturmprojekt der Internationalen Bauausstellung IBA 2027 Stuttgart – ist nahezu autofrei. Die Pkws verschwinden dezent in den sieben Tiefgaragen und zwischen den Häusern ist dadurch jede Menge Platz zum Sich-Treffen, Flanieren, Spielen und in den Garten sitzen.
ZinCo Dachgärten Außenanlagen
Die vielseitigen Grünflächen der Tiefgarage machen das Steingauquartier zum attraktiven Wohnumfeld. Foto: Zinco

Ein Paradebeispiel umfangreicher Gartenplanung mit vielseitiger Nutzung ist die 930 m² große Tiefgaragenbegrünung dank Zinco-Systemaufbau "Dachgarten" mit Floradrain FD 60 neo. Neben Rasenflächen wurden hier 2788 Gehölze, Stauden, Gräser, Farne und Bodendecker gepflanzt. Dazwischen schlängeln sich Wege durchs Grün, führen zu Sitzbänken und Spielflächen, und sind für Pflegemaßnahmen auch befahrbar.

Das Steingauquartier entstand auf dem 3,5 ha großen Areal des früheren "Einkaufszentrum für Alle" (EZA), das im Besitz der Nanz-Gruppe war und lange Zeit brachlag. Nachdem die Stadt Kirchheim die Fläche zunächst als Ganzes erworben hatte, wurden die Grundstücke in einem Konzeptverfahren an lokale Bauträger, Baugruppen und Einzelbewerber vergeben, um Wohnvielfalt und Gemeinwohlorientierung zu gewährleisten. Jetzt sind auf sieben Baufeldern Eigentums-, Miet- und Sozialwohnungen, Appartements und betreute Wohngemeinschaften entstanden. Wenn bis 2024 alle 350 Wohneinheiten vollends fertiggestellt sind, werden hier etwa 800 Menschen gemeinsam leben und vor ihrer Haustüre auch zum Essen, Einkaufen oder zum Arzt gehen können, denn Gastronomie, Gewerbe- und Praxisflächen gibt es gleichermaßen. Ein kurzer Weg ist es auch zur S-Bahn-Haltestelle für alle, die mit öffentlichen Verkehrsmitteln zur Schule oder Arbeit fahren. Ein lebendiges Quartier für alle Generationen ist entstanden mit Menschen, die wertschätzen, ihre Nachbarn zu kennen. Gemeinschaftsräume wie Werkstätten fördern das soziale Miteinander und die Tiefgaragenbegrünungen sind wie ein zweites Wohnzimmer, wo sich das Leben zusammen draußen abspielt.

NL-Stellenmarkt

Relevante Stellenangebote
Gärtner/-innen (m/w/d), Stuttgart  ansehen
Projektmanager (m/w/d) für Moorbodenschutz , Osterholz-Scharmbeck  ansehen
Abteilungsleiter (m/w/d) der Landschaftspflege /..., Worms  ansehen
Alle Stellenangebote ansehen
ZinCo Dachgärten Außenanlagen
Der ideenreiche und detaillierte Plan der Thiede Landschaftsarchitekten zeigt die vielseitige Ausgestaltung der 930 m² großen Tiefgaragenfläche. Quelle: Thiede Landschaftsarchitekten

Begrünungstechnik für bunte Vielfalt

Die beispielhafte 930 m² große Tiefgaragenbegrünung in Baufeld 2 ist umgeben von sieben Gebäuden und zwischen ihnen über vier Wege zugänglich. Von Seiten der Friedrich-Tritschler-Straße, in der auch die Tiefgarageneinfahrt liegt, ist die Fläche sehr gut für Pflegemaßnahmen befahrbar. Bauträger und Planungsbüro dieses Baufelds 2 war die ortsansässige BWR BauWerk Rudolph GmbH, welche im Steingauquartier noch weitere Baufelder plante. Mit der detaillierten Ausgestaltung der Tiefgaragenbegrünung wurde Thiede Landschaftsarchitekten beauftragt und die Ausführungsarbeiten übernahm der Garten- und Landschaftsbaubetrieb Grün-Teck GmbH – ebenfalls beide ortsansässig.

Die Basis für jegliche Nutzungsvarianten ist auf dieser Tiefgaragendecke der multifunktionale ZinCo-Systemaufbau "Dachgarten" mit Floradrain FD 60 neo, da hier aufgrund der geplanten Intensivbepflanzung eine hohe Wasserspeicherfähigkeit gefragt ist.

Wasserspeicher und Dränage

Auf der mit einem Flüssigkunststoff abgedichteten WU-Betondecke verlegte die Firma Grün-Teck GmbH zuerst die Trenn- und Gleitfolie TGF 20, und zwar doppellagig. Dies ist unter Fahrbelägen relevant, um die durch Beschleunigen, Bremsen oder Lenken auftretenden Horizontalkräfte abzuleiten. Es folgten die mechanisch hoch belastbare, wasser- und nährstoffspeichernde Isolierschutzmatte ISM 50 und darauf die Drän- und Wasserspeicherelemente Floradrain FD 60 neo als Kernstück im ZinCo-Systemaufbau. Die großen Wasserspeichermulden dieser 60 mm hohen Elemente wurden in den Pflanzbereichen mit dem Tonziegelsubstrat Zincolit Plus verfüllt. In den Elementen wird Niederschlagswasser gespeichert und etwaiger Überschuss über das unterseitige Kanalsystem sicher abgeleitet – selbst über große Entwässerungslängen. Damit die Dränagefunktion nicht durch einschwemmende Feinteile aus der Substratschicht beeinträchtigt wird, folgt im Aufbau das Systemfilter SF als Abdeckung.

ZinCo Dachgärten Außenanlagen
Vielseitige Dachgestaltung mit geschwungenen Formen, unterschiedlichen Höhen und vielen Ausstattungselementen. Foto: Thiede Landschaftsarchitekten

Schwungvolle Bepflanzung

Interessant an der gesamten Grünflächenplanung sind die geschwungene Linienführung und unterschiedliche Höhenniveaus über das Gelände. Die jeweiligen Bereiche sind mit Cortenstahl voneinander abgegrenzt und laufen fließend aus.

In den Pflanzflächen wurde nun als Vegetationstragschicht Ziegelsplitt, Bims und Lava geschüttet – und zwar rund 30 cm Untersubstrat und 20 cm Obersubstrat. In Teilbereichen erreicht das Untersubstrat sogar Schütthöhen von 60 bis 70 cm, um Sträuchern und Gehölzen ausreichend Wurzelraum zu bieten. Der ausgefeilte Bepflanzungsplan der Thiede Landschaftsarchitekten umfasst mit über 60 verschiedenen Pflanzenarten eine große Artenvielfalt, darunter allein 19 verschiedene Gehölze und 21 unterschiedliche Staudenarten. So kamen ungefähr 2800 Pflanzen aufs Dach, welche in Charakter, Farbe und Größe sehr harmonisch zusammenspielen. Im ersten Jahr nach Ausführung übernahm Grün+Teck auch die Entwicklungspflege dieser attraktiven Begrünung.

Oberflächengestaltung und Ausstattungen

In den Bereichen der Wege und befestigten Flächen war im Gegensatz zu den begrünten Bereichen zwingend darauf zu achten, dass die Floradrain-Elemente mit ihren Diffusionsöffnungen nach unten verlegt werden, damit hier kein Wasser stehen bleibt. Auch in dieser Position können Mulden von Floradrain FD 60 neo verfüllt werden, um die gewünschte Druckfestigkeit des Aufbaus zu erzielen. Allerdings benötigt es jetzt Füllmaterial, das kein Wasser speichern kann: in diesem Fall Edelsplitt der Körnung 2/5. Es folgte das Systemfilter SF und darauf eine 20 bis 25 cm hohe Schottertragschicht in der Körnung 16/32. Als Deckschicht kamen weitere 3 bis 5 cm Edelsplitt. Für die Pflegezufahrt sind in diese Bettung 8 cm hohe Pflastersteine verlegt, während in den Gehbereichen der Edelsplitt selbst als Oberflächenbelag fungiert.

Die wassergebundene Wegedecke in den Spielbereichen besteht aus Brechsand, der auf die Schottertragschicht aufgebracht, lageweise verdichtet und abgewalzt wurde.

Verschiedenste Ausstattungselemente wie die geschwungenen Cortenstahl-Elemente sind auf dem Dach punktuell einbetoniert, und zwar oberhalb der druckfesten Dränageschicht Floradrain FD 60 neo, welche die durchgängige Dränage sichert. Diese vorgefertigten Elemente integrieren teilweise auch schöne, mit Holz beplankte Sitzbänke. Die Bodenplatten der Klettergerüste sind zur Verankerung ebenfalls in Betonfundamente gesetzt, in diesem Fall direkt auf der Tiefgaragendecke.

ZinCo Dachgärten Außenanlagen
Der Zinco-Systemaufbau "Dachgarten": 8 cm Pflasterbelag; 3–5 cm Edelsplitt; 20–25 cm Schottertragschicht beziehungsweise Pflanzebene; 20 cm Obersubstrat; 30–60 cm Untersubstrat; Systemfilter SF, Floradrain FD 60, verfüllt mit Edelsplitt beziehungsweise mit Zincolit Plus; Isolierschutzmatte ISM 50. Quelle: Zinco

Kaskadenentwässerung

Die umliegenden sieben Gebäudedächer des Baufelds 2 – zusammen rund 2200 m² Dachfläche – werden ebenfalls über die innenliegende Tiefgaragenbegrünung entwässert. Während die drei Satteldächer auftreffendes Regenwasser sozusagen "ungebremst" über die Fallrohre in die Tiefgaragenbegrünung weitergeben, nehmen die Extensivbegrünungen der vier Flachdachgebäude Regenwasser so lange in sich selbst auf, bis sie wassergesättigt sind. Fällt mehr Regen, gelangt dieses Überschusswasser ebenfalls über Fallrohre auf die Tiefgaragendecke. Durch diese Kaskadenentwässerung fließt der Intensivbegrünung also ein "Mehr" an Wasser zu, das dort pflanzenverfügbar ist beziehungsweise dann als Überschuss in die Kanalisation gelangt. Im gesamten Steingauquartier ist dank Begrünung sämtlicher flachen Gebäude- und Tiefgaragendecken ein sehr guter Regenwasserrückhalt erzielt.

Das Steingauquartier hat allerhand zu bieten – Nachbarschaftsnetzwerke, Treffen und Aktionstage mit buntem Programm, sogar zwei explizite Quartiersmanagerinnen als Anlaufstelle zur Vernetzung. Für Interessenten werden regelmäßig öffentliche Führungen angeboten, die das inzwischen weit über die Stadtgrenzen hinaus bekannte Steingauquartier ausführlich präsentieren. Und weitere Furore wird es sicher 2027 machen, da das städtebaulich herausragende Quartier Teil der internationalen Bauausstellung IBA Stuttgart ist.

Ausgewählte Unternehmen
LLVZ - Leistungs- und Lieferverzeichnis

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de

Redaktions-Newsletter

Aktuelle GaLaBau Nachrichten direkt aus der Redaktion.

Jetzt bestellen