Ansätze zur Schadenvorbeugung für den Wegebau an Baumstandorten

von

Foto: Thieme-Hack

Um eine Schadenvorbeugung herbeizuführen, müssen sowohl vegetationstechnische als auch bautechnische Einflussfaktoren bei der Neupflanzung von Bäumen im Bereich von Wegen beachtet werden. Die Ergebnisse von Untersuchungen zeigen auf, inwieweit bestimmte Eigenschaften von Bettungsstoffen bzw. verschiedene Wegebauweisen ein Einwurzeln der benachbarten Bäume vermindern können.Im städtischen Raum führt das Nebeneinander von Bäumen und angrenzenden Verkehrswegen, besonders bei gering belasteten Flächen wie den Geh- und Radwegen, häufig zum...
Mit einem Abonnement können Sie diesen und alle anderen exklusiven Artikel vollständig lesen!
Jetzt mehr erfahren Abo auswählen
Sie sind bereits Abonnent?   Jetzt einloggen.

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe Pro Baum 01/2017 .